Zum Seiteninhalt

Tourismusprojekte im Sinne der Regionalpolitik

Ziele der Regionalpolitik des Bundes im Bereich Tourismus:

  • Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der exportorientierten Tourismusbranche
  • Aktivierung regionaler und lokaler Akteure und zusätzliche Inwertsetzung spezifischer Potenziale in den Regionen

An Vorhaben im Bereich Tourismus können gestützt auf die Richtlinie Bundesdarlehen/-beiträge und Kantonsbeiträge (Äquivalenzleistung) gewährt werden, wenn sie mit der Massnahmenplanung zum Umsetzungsprogramm Graubünden 2016-2023 übereinstimmen (z.B. Lancierung von neuen Tourismusprodukten mit Ausstrahlungseffektiven auf bestehende Destinationen, Umsetzungen von Projekten im Rahmen der Destinationsentwicklung, Inwertsetzungsprojekte von Natur und Kultur etc.).

 

Gesuche um Gewährung von Förderleistungen sind über die betroffene Region dem Amt für Wirtschaft und Tourismus (AWT) vor Inangriffnahme des entsprechenden Vorhabens mit folgenden Unterlagen einzureichen: