TextID MasterPage.Accessibility.Head.ContentBody (de-CH) not found

Strategische Stossrichtungen

Das Wirtschaftsleitbild Graubünden 2010 ist keine abschliessende Auflistung notwendiger Massnahmen. Vielmehr zeigt es anhand der Stossrichtungen die bedeutendsten Ansatzpunkte für Wirtschaft und Staat auf, wie Wachstum gefördert werden kann, und liefert entsprechende (noch zu prüfende) Ideen für die Umsetzung. Viele Umsetzungsideen zielen auf die Veränderung von Entscheidungsprozessen ab. Diese Auswahl wurde bewusst getroffen, denn die grösste Wirkung lässt sich in der Regel erzielen, wenn man dort ansetzt, wo die Entscheide gefällt werden.

StossrichtungZiele
01Wiedererlangen der Investitionsfähigkeit des Staates
02Konzentration der kommunalen / regionalen Politik und Verwaltung, um die Qualität zu erhöhen und die Kosten zu senken
03Öffentliche Investitionen nach volkswirtschaftlichem Nutzen priorisieren
04Sicherstellung einer attraktiven überregionalen Verkehrsanbindung
05Verbessern der Qualität und Vielfalt des Bildungsangebots
06Impulsprogramm „Innovationen im Bündner Tourismus"
07Rahmenbedingungen für die weitere Entwicklung des Tourismus verbessern
08Ausschöpfen des Potenzials im Bündner Rheintal, Domleschg, Vorderen Prättigau und in der Mesolcina
09Wertschöpfung der Agrar- und Forstproduktion erhöhen
10Ausbau der Wasserkraftkapazitäten
11Fördern des Unternehmertums in Graubünden
12Auseinandersetzung mit der langfristigen Entwicklung des Wirtschafts- und Lebensraumes Graubünden (20 – 50 Jahre)