Wirtschaftsleitbild der Bündner Wirtschaft

Das Wirtschaftsleitbild Graubünden 2010 versteht sich als wirtschaftspolitisches Wachstumsrezept für den Wirtschaftsstandort Graubünden und wurde von verschiedenen Vertretern der Bündner Wirtschaft erstellt (involvierte Parteien ab S. 52).

Es befasst sich unter Berücksichtigung der Marktkräfte und wirtschaftspolitischer Entwicklungen mit den spezifischen Wachstumspotenzialen des Wirtschaftsstandorts Graubünden sowie mit dem Gestaltungsspielraum der kantonalen Politik. Selbstverständlich sind für das Wachstum am Standort Graubünden auch die Entscheide der nationalen Politik von grosser Bedeutung. Diese werden in diesem Dokument jedoch nur soweit thematisiert, wie der Kanton Graubünden die nationale Politik beeinflussen kann.

Ziel: Wachstumspotenziale des Wirtschaftsstandorts Graubünden ausschöpfen

Das Wirtschaftsleitbild befasst sich in erster Linie mit den Möglichkeiten, die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit des Kantons Graubünden aus eigener Kraft zu erhöhen. Somit stehen Massnahmen im Vordergrund, welche die Wertschöpfung im Kanton erhöhen sollen. Das Wirtschaftsleitbild identifiziert zu diesem Zweck nachhaltige Wachstumspotenziale des Wirtschaftsstandortes (z.B. Tourismus, Wasserkraft) und zeigt erfolgsversprechende Stossrichtungen zur Ausschöpfung der erkannten Wachstumspotenziale durch Wirtschaft, Politik und Verwaltung auf.

Das Wirtschaftsleitbild Graubünden 2010 soll mithelfen, am Standort Graubünden eine wirtschaftlich, sozial und ökologisch nachhaltige Wirtschaftspolitik zu verwirklichen.

Sie können das Wirtschaftsleitbild Graubünden 2010 in gebundener Form kostenlos beim Amt für Wirtschaft und Tourismus bestellen.

Wirtschaftsleitbild 2010