Seiteninhalt

Auf zur Schatzsuche vom 11. Februar bis 15. April 2020 am Plantahof

Entdecken Sie die Schatztruhen der Bündner Pärke! In der interaktiven Sonderausstellung
präsentieren sich die Bündner Pärke dem Publikum mit spannenden Schätzen. Der Naturpark
Biosfera Val Müstair, der Naturpark Beverin, der Parc Ela, die UNESCO-Welterbe Tektonikarena
Sardona und der Schweizerische Nationalpark bringen ihre Kostbarkeiten mit. Der Naturpark Biosfera
Val Müstair beispielsweise zeigt die regionalen Kreisläufe in der Verarbeitung von alten 
Getreidesorten anhand eines Wimmelbilds.

 

-
 Bild: Plantahof, Schatzkiste - Getreidesorten

Was sind die Bündner Pärke?

Pärke zeichnen sich durch eine intakte Natur- und Kulturlandschaft aus und setzen sich für den Erhalt
und die Aufwertung dieser ein. Es wird eine nachhaltige Regionalentwicklung angestrebt, indem
Pärke als Plattform für Innovationen im ländlichen Raum dienen und Impulse zur wirtschaftlichen
Entwicklung geben. Pärke entstehen ausschliesslich auf Initiative der Bevölkerung.
Gerade die Landwirtschaft hat für die Bündner Pärke eine zentrale Bedeutung. Die Landwirtinnen
und Landwirte bewirtschaften die wertvollen Kulturlandschaften, produzieren regionale Spezialitäten
und ermöglichen agrotouristische Angebote in Pärken.

Flyer - Sonderausstellung Bündner Pärke

Mehr zu den Bündner Pärken

www.graubuendenparcs.ch

Kontakt

Sep Cathomas (Präsident Verein Bündner Pärke)
081 941 16 94 / 079 222 03 26
sep@cathomas.com

Annettina Herren (Stv. Geschäftsleiterin Verein Bündner Pärke)
Verein Bündner Pärke
c/o ZHAW
Center da Capricorns
7433 Wergenstein
058 934 56 65
annettina.herren@zhaw.ch