Opferhilfe Graubünden Beratungsstelle

Die Beratungsstelle der Opferhilfe Graubünden ist ein spezialisierter Dienst des Kantonalen Sozialamtes Graubünden und leistet Personen und deren Angehörigen Hilfe, die von einer Straftat betroffen sind. Sie erhalten Beratung, Nothilfe, Unterstützung bei der Verarbeitung der Straftat und Begleitung im Strafverfahren. Die Beratungsstelle ist auch zuständig für die Beurteilung von Gesuchen um finanzielle Hilfe.
Das Team von Sozialarbeitenden bietet kostenlose, anonyme Beratung an. Die Mitarbeitenden unterstehen der Schweigepflicht.

Die Beratungsstelle leistet und vermittelt medizinische, psychologische, soziale, finanzielle und juristische Hilfe für Opfer von Straftaten. Hilfe gemäss Opferhilfegesetz erhalten Menschen und dem Opfer nahestehende Personen, die durch eine Straftat in ihrer körperlichen, psychischen oder sexuellen Integrität unmittelbar beeinträchtigt worden sind. Anspruch auf Opferhilfe haben auch Familienangehörige und andere dem Opfer nahestehende Personen.