Aufgaben und Tätigkeiten des Berufsinspektorats

Aufgaben und Tätigkeiten des Berufsinspektorats
Das Berufsinspektorat – auch Lehraufsicht genannt – ist ein wichtiger Partner in der Berufsbildung für Lernende und Lehrbetriebe, ebenso auch für andere Beteiligte wie Eltern, Berufsfachschule, überbetriebliche Kurse, Berufsverbände, Expertinnen und Experten. Wenn alle miteinander am gleichen Strick in die gleiche Richtung ziehen, dann hat die/der Lernende das Eidgenössische Fähigkeitszeugnis (EFZ) respektive Eidgenössische Berufsattest (EBA) am Ende der Lehre schon fast auf sicher!

Im Kanton Graubünden werden in über 3400 Lehrbetrieben rund 5660 Lehrverhältnisse geführt. Verschiedene Akteurinnen und Akteure der Berufsbildung schaffen optimale Ausbildungsvoraussetzungen für die Lernenden. Neue interessierte Betriebe für die Berufsbildung beraten wir und erteilen – falls die Voraussetzungen gegeben sind – eine Ausbildungsbewilligung. Die Ausbildnerinnen und Ausbildner in den Lehrbetrieben werden in einwöchigen Kursen für Berufsbildnerinnen und Berufsbildner für Ihre Aufgaben geschult.

Wir prüfen die eingereichten Lehrverträge, beraten Lernende und Lehrbetriebe bei Lehrstellenwechsel oder Lehrauflösungen und stehen bei Fragen rund um die berufliche Grundbildung gerne zur Verfügung.