Zum Seiteninhalt

Das Sprecherhaus in Luzein

-

 

Auf einer südexponierten Hangterrasse im mittleren Prättigau liegt das Dorf Luzein. Noch heute prägen die vornehmlich im 17. Jahrhundert entstandenen Häuser der seit 1590 hier ansässigen Familie Sprecher von Bernegg das Ortsbild. Die beiden stattlichsten Häuser liegen im "Oberdorf": Das 1655 erbaute "Grosshaus" (Umbau durch Rudolf Olgiati) sowie das um 1680 für Hauptmann Florian Sprecher und seine Familie erbaute "Sprecherhaus". Letzteres zeichnet sich durch die reizvolle Anordnung von Wirtschaftshof mit Brunnen und alter Linde, Wohnhaus und terrassierter Gartenanlage aus. Im Innern des Hauses haben sich zahlreiche barockzeitliche Täfer- und Gewölberäume nahezu unverändert erhalten, darunter auch ein reich geschnitztes Prunkzimmer aus der Erbauungszeit. Die beiden Säle im Erd-und Obergeschoss gehen auf einen 1708 erfolgten Umbau unter der Leitung des aus dem Maggiatal stammenden Baumeisters Filippo Cernio zurück. Seit 2007, als der neue Eigentümer das Haus erwarb, fanden umfangreiche Restaurierungsarbeiten in enger Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege Graubünden statt. Durch den zurückhaltenden Einbau von Haustechnik und eine dem Haus angepasste Nutzung ist die historische Substanz weitgehend erhalten geblieben.

Wann: Donnerstag, 13. September 2018, 16.30 Uhr

Wo: Treffpunkt im Hof des Sprecherhauses

Info: Führung durch Christian Stoffel. Max. 10 Personen, um Anmeldung wird gebeten (info@dpg.gr.ch, tel. 081 257 27 92)