Navigation

Seiteninhalt

Buchvorstellung «Eine Fussreise durch Graubünden im Zeitalter der Postkutsche»

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen

Montag, 28. September 2020, 18 Uhr


Samuel Sigmund Kistler unternahm verschiedene Reisen zusammen mit seinem Freund Abraham Adolf Gerster, so 1857 die Ferienreise nach Graubünden. Die von Cristian Collenberg kommentierte Herausgabe des Tagebuchs mit zahlreichen Federzeichnungen von Kistler und Gerster enthält als Gegenüberstellung auch eine Auswahl von zeitgenössischen Aufnahmen der skizzierten Orte.


Im Rahmen der Veranstaltung zeigt Jürg Giger eine Auswahl von Federzeichnungen und die zeitgenössischen Aufnahmen der gewählten Orte. Cristian Collenberg gibt eine Einführung in die Edition und liest ausgewählte Abschnitte aus der Reisebeschreibung. Marius Hublard rezitiert einige Reisegedichte, die Kistler zu den einzelnen Reisetagen verfasst hat.

---

Eintritt frei.

Anmeldung: info@kbg.gr.ch / 081 257 28 28
Bitte nehmen Sie eine Maske mit. Bei mehr als 35 Gästen ist der Abstand zwischen den Plätzen zu gering und wir bitten Sie, eine Maske zu tragen. 

---

Zur Gewährleistung der Massnahmen des Bundesamtes für Gesundheit erheben wir im Rahmen der Anmeldung Ihre Kontaktdaten (Name, Vorname, Telefonnummer oder Mailadresse). Diese Daten werden zu keinem anderen Zweck verwendet und 14 Tage nach der Veranstaltung gelöscht.

 

 

Neuer Artikel