Zum Seiteninhalt

Anita Hansemann "Widerschein"

Musikalische Lesung

in der Kantonsbibliothek Graubünden, Dienstag, 29.01.2019, 18 – 19 Uhr

Nach dreissig Jahren wird die sagenumwobene weisse Gämse wieder im hochgelegenen Seitental des Prättigaus gesichtet. Mit ihr kehren auch alle unliebsamen Erinnerungen zurück. Das letzte Mal wurde das Tier in dieser Gegend gesehen, als Viid, der junge Jenische, verunglückte. In Rückblenden wird von der Kindheit und Jugend von Mia und Viid erzählt, die trotz des heftigen Widerstands der Dorfgemeinschaft eine innige Freundschaft und Liebe verband. In ihrem Debütroman lässt Anita Hansemann die von Sagen, Aberglauben und Naturgewalten geprägte prättigauer Bergwelt lebendig werden und schildert sensibel die Gefühlswelt der beiden Protagonisten Viid und Mia.

Anita Hansemann wuchs auf einem kleinen Bergbauernhof im Prättigau, Kanton Graubünden auf. Sie studierte an der Fachhochschule Zürich Soziale Arbeit und engagierte sich in Projekten mit Erwerbslosen, bis sie sich 2004 dazu entschloss, sich ganz auf das Schreiben zu konzentrieren. Seitdem sind Theaterstücke, Kurzhörspiele, Kurzfilmdrehbücher, Prosatexte und Kindergeschichten entstanden.

---

Musikalische Begleitung: Robert Grossmann

---

Eintritt frei. Ohne Anmeldung.