Navigation

Inhaltsbereich

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen

29. November bis 30. Dezember 2021
im EG und 1. OG der Kantonsbibliothek


Alle drei Jahre zeichnet der Prix Lignum die besten Schweizer Leistungen mit Holz aus. Der Sonderpreis «gefällt.» 2021 ist eine ergänzende Ausschreibung zum Prix Lignum 2021 zur Förderung der Holzanwendung und des Holzhandwerks im Kanton Graubünden und zeichnet herausragende Projekte aus. Ausgezeichnet werden besonders hochwertige, zukunftsweisende und handwerklich überragende Projekte in Holz.


Von den 530 Arbeiten, die schweizweit für den Prix Lignum 2021 eingereicht wurden, nahmen 48 eingereichte Arbeiten aus Graubünden am Sonderpreis «gefällt.» 2021 teil. Der Preis wird von Graubünden Holz, Dachorganisation der Bündner Wald- und Holzwirtschaft, vergeben. Die siebenköpfige Jury unter dem Präsidium von Peter Flütsch, Präsident Graubünden Holz, hatte die schwierige, aber dankbare Aufgabe, aus den 48 Objekten die Besten auszuwählen. Die handwerkliche Umsetzung, verbunden mit dem qualitativen Ausführungsstandard, die Vorbildwirkung der Projekte, der nachhaltige Einsatz einheimischer Hölzer und der technologische Fortschritt bildeten die Basis für die Auswahl der Ränge und Auszeichnungen.

1. Rang: Haus Frasnelli in Bonaduz
2. Rang: Umbau des Alpgebäudes in St. Antönien
3. Rang: Verein «mobiglias»
4. Rang: Pensiline fermata autopostale in Poschiavo
Zwei weitere Werke wurden mit einer Anerkennung gewürdigt.

Informationen zu den Gewinnerprojekten und allen weiteren Projekten des Sonderpreises «gefällt.» 2021: www.graubuendenholz.ch
Alle 530 eingereichten Projekte werden zudem auf www.prixlignum.ch präsentiert.

Neuer Artikel