Das Bergell – Schauplatz zeitgenössischen Kunstschaffens

Donnerstag, ab 27. Juli 2017. Um 18 Uhr in der Kantonsbibliothek

Silvia Hofmann führt in die Ausstellung "Das Bergell – Schauplatz zeitgenössischen Kunstschaffens" ein und hält Rück- und Ausblick auf die Projekte des Vereins. Die Begleitausstellung zum Projekt "Arte Albigna" kann in der Kantonsbibliothek Graubünden vom 28. Juli bis 7. Oktober 2017 besichtigt werden.

In den letzten Jahren hat sich das Bergell als Schauplatz zeitgenössischen Kunstschaffens ausgezeichnet und einen Namen gemacht. Mit dem diesjährigen Projekt "Arte Albigna", inszeniert und zeigt der Kurator Luciano Fasciati meisterhaft auf, dass Kunst wandernd und als Kunstraum unter freiem Himmel erlebt werden kann. Schon die Projekte der vergangenen Jahre "Arte Hotel Bregaglia" und "Video Arte Palazzo Castelmur", ebenfalls iniziiert durch den Verein Progetti d'arte in Val Bregaglia, erfreuten sich eines grossen Echos. Sie zeigten auf, dass Kunst sich durchaus auch an weniger bekannten Orten, abseits von Kulturzentren und Metropolen, entfalten kann und diese zu einem lebendigen Ort des künstlerischen Austauschs machen.

---

Eintritt frei. Ohne Anmeldung.

Das verwendete Bild auf der Hauptseite stammt von Ralph Feiner: Remo Albert Alig, «Nymphea Alba», 2016/2017, Messing unbehandelt, Dämmplatte, Aluminium weiss lackiert, Silk, Spezialösenmagnete, Masse variabel (ca. 6 m²)