Atelierstipendium Wien

Der Kanton Graubünden betreibt seit 2013 am Bauernmarkt 9 in Wien, in unmittelbarer Nähe des Stephansdoms, ein Wohnatelier (2.5 Zimmer, 65m2). Die Atelierstipendien sollen zur Profilierung der künstlerischen Leistungen beitragen.

Der Aufenthalt in Wien beträgt in der Regel je 5 Monate (1. Februar bis 30. Juni / 1. August bis 31. Dezember). Der Kanton Graubünden stellt das Wohnatelier unentgeltlich zur Verfügung und richtet einen monatlichen Zuschuss von 2 000 Franken an die Lebenshaltungskosten aus.

Zur Bewerbung sind professionelle Kulturschaffende eingeladen, die
  • seit mindestens zwei Jahren im Kanton Graubünden wohnhaft sind oder
  • eine enge Verbundenheit mit dem Kanton Graubünden oder der Bündner Kultur aufweisen oder
  • zu einem früheren Zeitpunkt während mindestens zwanzig Jahren im Kanton Graubünden wohnhaft waren.

Die Bewerbungen sind für alle Sparten offen und an keine Altersgrenze gebunden.

Die Ausschreibung zu den Atelierstipendien erfolgt in der Regel im Februar für das nächste Jahr; Anmeldeschluss ist jeweils Mitte April des laufenden Jahres. Die Atelierstipendien werden jährlich (in der Regel Ende Mai) auf Antrag der Kulturförderung Graubünden verliehen.

Wiederkehrende Bewerbungen sind frühestens im dritten Jahr nach Erhalt eines Atelierstipendiums wieder möglich. Ein Aufenthalt wird maximal drei Mal an dieselbe Person vergeben.

Anmeldefrist Atelier Wien 2019: Freitag, 8. Juni 2018 (Datum des Poststempels)