Aktuelles zum Bildungs- und Forschungsstandort Graubünden

  • Aufnahmeprüfungen an eine Bündner Mittelschule

  • 10.05.2017 Interkantonaler Tag der Berufsbildung
    Am Mittwoch, 10. Mai 2017 findet zum 9. Mal der Tag der Berufsbildung statt. Dieses Jahr wird je nach Kanton die Berufsmaturität oder die integrative Wirkung der Berufsbildung für junge Erwachsene thematisiert. In 19 Kantonen steht auf 26 Regionalradios die Berufsbildung im Fokus, beim Radio Südostschweiz über die ganze Woche:

    Montag und Dienstag Interview mit Martin Michel, Stellvertretender Leiter des Amts für Höhere Bildung Graubünden, zur "Weiterbildung" Ausstrahlung jeweils um 08.40 Uhr und in der Wiederholung um 15.40 Uhr.    
    Mittwoch und Donnerstag Interview mit Curdin Tuor, Leiter des Amtes für Berufsbildung, zur "Berufsmaturität", Ausstrahlung jeweils um 08.40 Uhr und in der Wiederholung um 15.40 Uhr.   
    Am Freitag ein Interview mit Roland Goethe zum "Fachkräftemangel", Ausstrahlung um 08.40 Uhr und in der Wiederholung um 15.40 Uhr. Roland Goethe ist Unternehmer, Präsident von Swiss Mechanic und Vorstandsmitglied im Gewerbeverband Glarus.
    -
  • 05.04.2017 Wissenschaft und Forschung:
    Eine Sonderbeilage der Neuen Zürcher Zeitung befasst sich mit dem Thema Karriere in der Forschung...    

  • 28.03.2017  Neue Forschungserkenntnisse zum Erdklima
    Werner Schmutz, Direktor des Physikalisch Meteorologischen Observatorium Davos/Weltstrahlungszentrum erläuterte in den gestrigen Abendnachrichten des Schweizer Fernsehens neue Forschungserkenntnisse zum Einfluss der Sonnenaktivität auf das Erdklima. Zum SRF TV Beitrag...

    -

  • 21.03.2017   Bündner Sprungbrett Event 2017:
    Die Sprungbrett-Events sind eine etablierte Veranstaltungsreihe, an der Studierende und Absolvent/-innen von Fachhochschulen und universitären Hochschulen attraktive Arbeitgeber aus verschiedenen Regionen der Schweiz in einer ungezwungenen Atmosphäre kennen lernen und umgekehrt. Am 10. April 2017 findet der nächste Sprungbrett-Event in Graubünden statt...

       
  • 09.03.2017  Sonderbeilage «Bildung und Weiterbildung» in der Tageszeitung Südostschweiz und Bündner Tagblatt:
    Sonderbeilage

WBZ 

Die Themen der aktuellen Ausgabe zum Bildungsstandort Graubünden im Detail:

«Die Höhere Berufsbildung auf Erfolgskurs»
Interview mit Rémy Hübschi, Leiter der Abteilung Höhere Berufsbildung des Staatssekretariats für Bildung, Forschung und Innovation(SBFI).
Zum Artikel…

«Das Sprungbrett für die Karriere – die Chance für künftige Fachkräfte»
Zum Sprungbrett Event…

«ErfolgsfaktorTeamwork»
Das Interview mit Jürg Domenig von hotelleriesuisse Graubünden und Franz Sepp Caluori von GastroGraubünden.
Zum Artikel…

«Qualitätsverständnis und Motivation müssen immer vorhanden sein»
Ein Einblick in die Aus- und Weiterbildung des Badrutt's Palace Hotel in St. Moritz.
Zum Artikel…

«Forensic Nursing – eine neue Entwicklung»
Weitere Informationen zum neuen Nachdiplomkurs am BSG.

«RoadShow Hotspot Hotellerie»,
zum Terminkalender…

«Grossanlässe im Praxis-Transfer mit Bündner Bildungsinstitutionen»
Bündner Studierende im Einsatz für die Special Olympics, die Alpine Ski WM in St. Moritz und den Spengler Cup in Davos.
Zum Artikel…

«Service-Designerin, Architekt oder Bauingenieurin werden»
Neue Lehrgänge an der HTW in Chur…

«Forschung und Wissenschaft» in Graubünden…
Zum Artikel… oder direkt zur Graduate School Graubünden GSGR

«Fach- und Handelsmittelschule: zwei praxisorientierte Mittelschulen»
HMS und FMS im Portrait, weitere Informationen…

 

  • 28.02.2017  
    Studie «Positionierung der Höheren Berufsbildung im internationalen Vergleich. Eine vergleichende Analyse mit Fokus auf Höhere Fachschulen»

 

  • 27.02.2017  
    Find-your-Future.ch lädt ein, die eigene Laufbahn in der Welt der Technik zu planen und Neues zu erkunden.
    Find-your-Future.ch ist Kompass sowie Inspirationsquelle zugleich und bringt Arbeitnehmende, Arbeitgeber und Bildungsanbieter zusammen. Diese Karriereplattform beschreibt über 140 formale Ausbildungen, die für die MEM-Branche relevant sind, und ermöglicht den einfachen Kontakt zu den verschiedenen Bildungsinstitutionen.  
     -