Zum Seiteninhalt

Klimawandel

Klimawandel bezeichnet die Veränderung des Klimas auf der Erde. Der Klimazustand war während den letzten Jahrhunderttausenden im Wesentlichen durch die Veränderung der Sonneneinstrahlung (Milanković-Zyklen) bestimmt, welche den Wechsel zwischen Eiszeiten und Warmzeiten bewirkten. Seit der Industriellen Revolution (Mitte des 19. Jahrhunderts) verstärkt der Mensch den natürlichen Treibhauseffekt durch den Ausstoß von Treibhausgasen, mit der Folge, dass die Durchschnittstemperatur der erdnahen Atmosphäre und der Meere rasch ansteigt.