Zum Seiteninhalt

Sanierung

Als Sanierung wird die Anpassung von bestehenden Anlagen, die vor dem Inkrafttreten der Vorschriften des USG in Betrieb standen (sogenannte Altanlagen), an die Anforderungen der neuen Vorschriften verstanden. Als Sanierungsmassnahmen kommen in erster Linie Emissionsbegrenzungen in Frage. Grundsätzlich gelten für Altanlagen die gleichen Anforderungen wie für Neuanlagen (Art. 16 USG). Wäre jedoch eine Sanierung im Einzelfall unverhältnismässig, können unter bestimmten Voraussetzungen Erleichterungen gewährt werden.