Das Klima und der Treibhauseffekt

Klimaerwärmung Globus

Das Klima an einem Ort auf der Erde wird durch die meteorologischen Vorgänge, einschliesslich ihrer typischen Aufeinanderfolge sowie ihrer tages- und jahreszeitlichen Schwankungen, beschrieben. Das Klima wird dabei jedoch nicht nur von Prozessen innerhalb der Atmosphäre, sondern vielmehr durch das Wechselspiel von Kontinenten, Meeren und Atmosphäre sowie von der Sonnenaktivität (Eiszeiten) geprägt. Der natürliche Treibhauseffekt bewirkt, dass das globale Mittel der bodennahen Lufttemperatur 15°C beträgt und Leben auf der Erde ermöglicht.

Wie funktioniert der Treibhauseffekt?

Die Erdatmosphäre enthält Gase, die kurzwellige Sonnenstrahlung zum grossen Teil passieren lassen, (langwellige) Wärmestrahlung jedoch absorbieren und damit das System erwärmen. Zu diesen sogenannten Treibhausgasen gehören Wasserdampf und Kohlendioxid (CO2). Dieser natürliche Treibhauseffekt bewirkt, dass das globale Mittel der bodennahen Lufttemperatur 15°C beträgt. Ohne Treibhausgase in der Atmosphäre läge die Mitteltemperatur bei -18°C und die Erde wäre vereist.