Auswirkung auf die Gesundheit

 

Die Luftverschmutzung ist eine nachweisliche Ursache für Krankheiten, wie Atemwegserkrankungen und vorzeitige Todesfälle. Die Luftverschmutzung ist ein allgegenwärtiges Problem, dem wir ausgesetzt sind. Besonders gefährdet sind Kinder, Jugendliche, ältere und kranke Leute, sowie Menschen, die an stark befahrenen Strassen wohnen. Massnahmen zur Verbesserung der Luftqualität führen zu einer deutlichen Verbesserung der Gesundheit.

Auswirkung der Luftverschmutzung auf die Gesundheit

Die Luftverschmutzung ist, wie Tabakrauch, eine nachweisliche Ursache für Krankheiten und vorzeitige Todesfälle. Luftverschmutzung ist ein allgegenwärtiges Problem, dem wir ausgesetzt sind. Die Luftverschmutzung hat bereits bei vielen Luftschadstoffen abgenommen. Aber andererseits verändern neue Verbrennungs- und Brennstofftechniken, Industrieproduktionen, Warenverkehr und unsere Mobilität und Lebensstil auch Art und Toxizität von Luftschadstoffen und die Exposition der Menschen. Eine Folge der komplexen Problematik der Luftverschmutzung sind Gesundheitsfolgen. Luftschadstoffe können die oberen und unteren Atemwege angreifen. Während sich grobe Partikel in den oberen Atemwegen absetzen, dringen feine Partikel in die kleineren Atemwege und die Alveolen ein. Lösliche Gase wie NO2 dringen in die Alveolen ein. Luftschadstoffe führen zu Entzündungsreaktionen der Atemwege, chronischem Husten, Bronchitis und können zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen. Langfristige Schadstoffexpositionen äussern sich in chronischen Erkrankungen und können gar zu vorzeitigen Todesfällen führen. Es reagieren jedoch nicht alle Menschen gleich auf die Luftverschmutzung. Generell sind Kinder und Jugendliche aufgrund ihrer im Verhältnis höheren Atemfrequenz und Stoffwechselaktivität stärker betroffen.
In der Schweiz werden die Langzeiteffekte der Luftverschmutzung auf die Gesundheit in der Kohortenstudie SAPALDIA (Swiss Cohort Study on Air Pollution and Lung and Heart Diseases in Adults) untersucht. Untersuchungen zeigen aber auch, dass sich die Gesundheit von Kindern und Erwachsenen relativ rasch verbessert, wenn der Schadstoffgehalt der Luft abnimmt. Massnahmen zur Verbesserung der Luftqualität haben also einen messbaren positiven Einfluss auf die Volksgesundheit.