Maschinen und Geräte

 

Maschinen und Geräte haben einen hohen Diesel-Anteil. Sie stossen deshalb vor allem Stickoxide und Partikel aus. Zu dieser Quellengruppe gehören Baumaschinen, land- und forstwirtschaftliche Maschinen, sowie Geräte für die Gartenpflege und Hobby. Die Luftschadstoff-Emissionen werden wegen verschärfter Abgasvorschriften in Zukunft weiter abnehmen.

Maschinen und Geräte als Luftschadstoffquellen

Maschinen und Geräte haben einen hohen Diesel-Anteil. Sie stossen deshalb vor allem Stickoxide und Partikel aus, jedoch bedeutend weniger als noch in den 90er-Jahren. Die Luftschadstoff-Emissionen werden wegen verschärfter Abgasvorschriften in Zukunft weiter abnehmen.

Maschinen und Geräten beinhalten folgende Kategorien: Baumaschinen, land- und forstwirtschaftliche Maschinen und Geräte, Industriemaschinen, sowie Geräte für Gartenpflege und Hobby.

Im Bereich Gartenpflege und Hobby sind sehr viele Geräte im Einsatz. Aber im Vergleich zu anderen Kategorien mit kleineren Beständen sind sie jeweils nur wenige Stunden im Einsatz.

Die Bestände und die Betriebsstunden aller Maschinen und Geräte nahmen seit 2000 leicht ab. Sie dürften auch in Zukunft weiter abnehmen.

Die Stickoxid (NOx) -, Kohlenwasserstoff (HC) - und Partikel -Emissionen werden in Zukunft deutlich abnehmen. Dies als Folge der seit 2002 beschlossenen Abgasvorschriften sowie der Baustellenregelung der Luftreinhalte-Verordnung (LRV) (Partikelgrenzwert für Maschinen auf Baustellen, Einsatz von Gerätebenzin). Die Treibhausgas-Emissionen (CO2) jedoch verharren seit längerem auf hohem Niveau. Voraussichtlich dürften sie ohne weitere Massnahmen nur leicht abnehmen.