Emissionen von Strasse und Schiene

 

Trotz mehr Verkehr hat der Luftschadstoff-Ausstoss des Strassenverkehrs in der Schweiz seit den 1990er Jahren deutlich abgenommen. Im Vergleich zum Strassenverkehr sind die Emissionen von Schienen-, Schiff- und Flugverkehr in Graubünden von untergeordneter Bedeutung. Der Schienenverkehr verursacht vor allem Emissionen aus dem Abrieb von Bremsen und Schienen.

Trotz mehr Verkehr hat der Luftschadstoff-Ausstoss des Strassenverkehrs in der Schweiz seit den 1990er Jahren deutlich abgenommen. Eine weitere Reduktion ist voraussehbar. Der Ausstoss bestimmter Luftschadstoffe wie Stickoxide und Feinstaub ist jedoch nach wie vor zu hoch. Zudem gehen die Emissionen des klimaschädigenden Treibhausgases Kohlendioxid (CO2) nur langsam zurück. Im Vergleich zum Strassenverkehr sind die Emissionen von Schienen-, Schiff- und Flugverkehr in Graubünden von untergeordneter Bedeutung. Der Schienenverkehr verursacht vor allem Feinstaubemissionen aus dem Abrieb von Bremsen, Schienen, Rädern und Fahrdraht. Die Russemissionen von Diesel-Lokomotiven konnten dank der Nachrüstung mit Partikelfiltern stark reduziert werden.

Der Strassenverkehr ist seit Mitte der 1950er Jahre der Hauptverursacher der Stickoxid-Emissionen (NOx) sowie eine bedeutende Quelle von Feinstaub und krebserregendem Dieselruss. Mitte der 70er Jahre war er zudem Hauptquelle der Kohlenwasserstoff-Emissionen (HC oder VOC).

Der Luftschadstoff-Ausstoss von Personenwagen, Lastwagen, Lieferwagen, Bussen und Motorrädern hat seit den 1990er Jahren laufend abgenommen hat - dies trotz einer deutlichen Zunahme des Verkehrsaufkommens. Während Verkehrsfahrzeuge wie Personenwagen und Lastwagen in den letzten Jahren immer weniger Schadstoffe emittieren, sind die Motorräder, Scooter und Mofas nachwievor eine bedeutende Quelle von Luftschadstoffen.

Gemäss den Prognosen wird dieser Trend auch in den kommenden Jahren anhalten. Gründe für diese Entwicklung sind die immer strengeren Abgasnormen (EURO Normen) und die Vorschriften für die Treibstoffqualität.

Allen technischen Fortschritten und Abgasvorschriften zum Trotz stossen Motorfahrzeuge immer noch hohe Mengen an Klima schädigendem CO2 aus. Hier konnte das Verkehrswachstum bisher nicht durch technischen Fortschritt kompensiert werden.