Zum Seiteninhalt

Verfahren

Das Schulinspektorat Graubünden führt ab 2015 im Sonderschulbereich den zweiten Evaluations-Zyklus durch. Mit einem schlanken, kommunikativen und kantonal einheitlichen Verfahren werden in allen Institutionen der Sonderschulung die jeweils gleichen Qualitätsmerkmale beurteilt. Als Grundsatz gilt: Qualität durch Evaluation und Entwicklung. Die folgende Abbildung zeigt schematisch den Evaluations- und Entwicklungsprozess im Rahmen der externen Evaluation, welcher zwischen dem Schulinspektorat und der institutionsinternen Qualitätsarbeit in einem Vier-Jahres-Zyklus umgesetzt wird.

 Grafik Verfahren