Zum Seiteninhalt

Activdispens.ch – Bewegen trotz Sportdispens

Nach einer Erkrankung ist Bewegung im Rahmen des Schulsports meist ohne Probleme schnell wieder möglich. Auch mit einer leichten Verletzung können Kinder und Jugendliche angepasst am Schulsportunterricht teilnehmen. Da die Lust auf Bewegung nach einer Erkrankung oder einer Verletzung aber oftmals abnimmt, sind diese Ereignisse ein willkommener Vorwand für Heranwachsende, sich vollzeitlich vom Schulsport dispensieren zu lassen und diesem fernzubleiben.

Um die Verletzten und leicht Erkrankten trotzdem in Bewegung zu bringen und damit auch den Regenerationsprozess zu unterstützen wurde im Jahr 2012 das Projekt "activdispens.ch" vom Schweizerischen Verband für Sport in der Schule (SVSS) und der Schweizerischen Arbeitsgruppe für Rehabilitationstraining (SART) lanciert.

Das Projekt “Bewegen trotz Sportdispens” bietet aufgrund eines differenzierten ärztlichen Dispensationsformulars und eines kategorisierten Übungskatalogs den Sportlehrpersonen ein Instrument, um teilzeitdispensierte Kinder und Jugendliche korrekt und in angepasstem Rahmen aktiv in den Schulsport zu integrieren. Dies gewährleistet den Ärzten und Sportlehrpersonen die Sicherheit, dass teildispensierte Kinder und Jugendliche in ihrem Sinne aktiv in den Sportunterricht integriert werden.

Informationen zum Projekt "aktivdispens.ch" finden Sie hier.