Seiteninhalt

Diskriminierung am Arbeitsplatz

Das Gleichstellungsgesetz (GlG) ermöglicht es Frauen und Männern sich gegen direkte und indirekte Diskriminierung im Erwerbsleben zu wehren. Das ist wichtig, denn die Chancengleichheit im Erwerbsleben ist zentral für die Verwirklichung der Gleichstellung in anderen Lebensbereichen.

Das Gleichstellungsgesetz verbietet jede Form der Diskriminierung im Erwerbsleben aufgrund des Geschlechts, des Zivilstands, der familiären Situation oder einer Schwangerschaft. Das Verbot bezieht sich auf alle Aspekte des Arbeitsverhältnisses: Anstellung, Aufgabenzuteilung, Beförderung, Ausbildung, Entlöhnung und Beendigung des Arbeitsverhältnisses.

Das GIG sieht auch den Schutz vor sexueller Belästigung am Arbeitsplatz vor.

Unternehmen sind gefragt

Sie wollen sich in Ihrem Unternehmen für die Gleichstellung von Frau und Mann engagieren, verfügen jedoch nicht über das nötige Know-how? Unsere Fachstelle bietet Unterstützung. Wir beraten, erteilen Auskünfte, halten Materialien für Sie bereit und vermitteln Expertinnen und Experten.

Was tun bei Diskriminierung?

Bei Diskriminierung aufgrund der Geschlechtszugehörigkeit sieht das Gleichstellungsgesetz besondere Verfahrensbestimmungen vor:
In einem ersten Schritt ist es immer ratsam, sich an die vorgesetzte Person oder eine Person im Betrieb zu wenden, die sich mit Fragen der Diskriminierung beschäftigt, um eine interne Lösung zu finden.

Falls die Gespräche innerhalb des Unternehmens zu keinem Ergebnis führen, haben die Kantone eine Schlichtungsstelle gemäss Art. 11 des GIG bezeichnet. Die kantonale Schlichtungsbehörde sieht sich als Mediatorin und sucht nach einer gütlichen Lösung. Ihre Leistungen sind kostenlos.

Wenn das Schlichtungsverfahren keine Lösung bringt, besteht die Möglichkeit, ein Gerichtsverfahren zur Anerkennung der Diskriminierung anzustreben. Auch dieses ist – mit Ausnahme der Rechtsanwaltskosten – kostenlos.

Mehr zum Thema

Sammlung von Gleichstellungsentscheiden

Fragen und Antworten zu Arbeit und Erwerbsleben

Fachstelle Integration GR