Navigation

Inhaltsbereich

Bei den Kantonsvertretungen handelt es sich um Personen, die vom Kanton delegiert werden beziehungsweise von Amtes wegen Einsitz nehmen im strategischen Führungsorgan von Beteiligungen, Vereinen und Stiftungen oder von Gesellschaften im Finanzvermögen des Kantons.

Nebenamt mit Verantwortung

Die nebenamtlichen Mitarbeitenden sind Personen, die Verwaltungsaufgaben erfüllen, jedoch ausserhalb der engeren Verwaltungsorganisation tätig sind. Die Kommissionen und Gremien, in denen die nebenamtlichen Mitarbeitenden Einsitz nehmen, sind administrativ einem der fünf Departemente oder der Standeskanzlei zugeordnet. Das erklärte Ziel der Departemente ist u.a. den Frauenanteil bei den nebenamtlichen Mitarbeitenden zu erhöhen. Die Stabsstelle für Chancengleichheit von Frau und Mann unterstützt die Departemente dabei.

Zuwachs von 3,7 Prozent 

Insgesamt hat die Regierung im Frühjahr 2022 29 Kommissionen und Gremien für 2022 bis 2026 bestellt. 15 Frauen und 17 Männer wurden neu als nebenamtliche Mitarbeitende gewählt. Der Frauenanteil in den von der Regierung gewählten Kommissionen beträgt neu durchschnittlich 30 Prozent, was einem Anstieg von 3,7  Prozent gegenüber den letzten Wahlen 2018 entspricht.  

 

Eine Übersicht über die Kantonsvertretungen und Kommissionen / nebenamtlichen Mitarbeitenden ist auf der Webseite des Kantons.