Seiteninhalt

Informationen zum Coronavirus

 

Informieren Sie sich über die aktuelle Situation – in der Schweiz und international, über Empfehlungen für Reisende und Antworten auf häufig gestellte Fragen:

Informationen zum Coronavirus - Kanton Graubünden

Bundesamt für Gesundheit (BAG)

 

Infoline Bundesamt für Gesundheit (BAG)


+41 58 463 00 00

Täglich 24 Stunden

 

 

 

- 

 

 

Besonders gefährdete Personen

 

Das neue Coronavirus ist für Personen ab 65 Jahre und für alle mit einer Vorerkrankung besonders gefährlich. Sie können schwer erkranken. Worauf sollten sie, alle jüngeren und auch gesunden Personen achten?

Für Personen ab 65 Jahren und für alle mit bestehender Vorerkrankung kann das neue Coronavirus gefährlich sein. Sie müssen wir besonders schützen.
Mit einer dieser Vorerkrankungen ist man besonders gefährdet:

 

  • Bluthochdruck
  • Diabetes
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Chronische Atemwegserkrankungen
  • Erkrankungen und Therapien, die das Immunsystem schwächen
  • Krebs

 

 


So können Sie sich schützen


Bleiben Sie zu Hause

 

Bleiben Sie jetzt zu Hause. Gehen Sie nur noch aus dem Haus, wenn es zwingend erforderlich ist. Das heisst:

  • wenn Sie Lebensmittel einkaufen müssen,
  • wenn Sie zum Arzt, zur Ärztin oder in die Apotheke gehen müssen,
  • wenn jemand Ihre Hilfe benötigt,
  • wenn Home Office nicht möglich ist und Sie arbeiten gehen müssen.
Wenn Sie älter als 65 sind oder wenn Sie eine Vorerkrankung haben, empfehlen wir Ihnen dringend, keine Ausnahme zu machen; ausser Sie müssen zum Arzt oder zur Ärztin.

 

 

Treffen von mehr als 5 Personen sind verboten


Treffen von mehr als 5 Personen sind in der Öffentlichkeit verboten. Damit sind öffentliche Plätze, Spazierwege oder Parkanlagen gemeint. Treffen sich weniger als fünf Personen, müssen sie eine Distanz von mehr als zwei Metern einhalten. Wer sich nicht daran hält, wird mit einer Busse bestraft.


Dieses Verbot gilt bis am 19. April 2020.