Navigation

Seiteninhalt

Resultate der Volksabstimmung vom 22. September 2013 in Graubünden

Kantonale Vorlage:


Die von der Regierung angeordnete Nachzählung der Stichfrage hat bei verschiedenen Gemeinden zu Veränderungen der Ergebnisse geführt. Die bereinigten kommunalen Ergebnisse und das konsolidierte gesamtkantonale Ergebnis werden vorliegend publiziert.

Kantonale Volksinitiative "Ja zu sauberem Strom ohne Kohlekraft" und Gegenvorschlag des Grossen Rates "Keine neuen Investitionen in Kohlekraftwerke, sofern der CO2-Ausstoss nicht wesentlich reduziert werden kann"

 

Stimmbeteiligung: 40.31 Prozent


a) Kantonale Volksinitiative "Ja zu sauberem Strom ohne Kohlekraft"

Ja 28'880
Nein 22'281

b) Gegenvorschlag des Grossen Rates "Keine neuen Investitionen in Kohlekraftwerke, sofern der CO2-Ausstoss nicht wesentlich reduziert werden kann"

Ja 29'555
Nein 19'413

c) Stichfrage

Volksinitiative "Ja zu sauberem Strom ohne Kohlekraft" 24'659
Gegenvorschlag des Grossen Rates 24'522

Download:

Zusammenfassung PDF

Kantonale Volksinitiative "Ja zu sauberem Strom ohne Kohlekraft" TXT

Gegenvorschlag des Grossen Rates TXT

Stichfrage TXT



Eidgenössische Vorlagen:


Volksinitiative "Ja zur Aufhebung der Wehrpflicht"


 

Stimmbeteiligung 43.60 Prozent


Ja 13'228 22.67 %
Nein 45'132 77.33 %

Download:

Zusammenfassung PDF

Zusammenfassung TXT



Bundesgesetz über die Bekämpfung übertragbarer Krankheiten des Menschen (Epidemiengesetz)


 

Stimmbeteiligung 43.08 Prozent


Ja 31'813 55.84 %
Nein 25'156 44.16 %

Download:

Zusammenfassung PDF

Zusammenfassung TXT



Änderung des Arbeitsgesetzes


 

Stimmbeteiligung 42.97 Prozent


Ja 33'975 60.04 %
Nein 22'609 39.96 %

Download:

Zusammenfassung PDF

Zusammenfassung TXT