Integration von anerkannten Flüchtlingen und vorläufig aufgenommenen Personen im Kanton Graubünden

Im Kanton Graubünden ist die Fachstelle Integration für die sprachliche und berufliche Integration von anerkannten Flüchtlingen und vorläufig aufgenommenen Personen zuständig.

Um die Integration dieser Personengruppe bestmöglich zu fördern, verabschiedete die Bündner Regierung am 20. Mai 2009 ein entsprechendes Integrationskonzept. Dieses setzt die Leitplanken für die Ausrichtung und Zielsetzung von Erstmassnahmen im Integrationsprozess und beruht auf folgenden Grundsätzen:

  • Integrationsmassnahmen erfolgen unmittelbar nach der Anerkennung als Flüchtling oder der Anordnung einer vorläufigen Aufnahme.
  • Der Integrationsbedarf wird im Rahmen einer Standortbestimmung erhoben und umfasst die folgenden Elemente:
    >>Abklärung der Sprachkenntnisse und Bestimmung des entsprechenden Bedarfs an Sprachförderung zur Erreichung des Niveaus A2 resp. des Niveaus B1 nach dem gemeinsamen europäischen Referenzrahmen GER
    >>Abklärung der Vermittlungsfähigkeit resp. der Hindernisse für eine berufliche Integration (gesundheitliche Probleme, Betreuungsaufgaben etc.)
    >>Abklärung der schulischen und beruflichen Kompetenzen (Schulbildung, Ausbildung, Berufserfahrung etc.) im Hinblick auf eine Erwerbstätigkeit und Festlegung eines allfälligen Förderbedarfs
  • Es werden Angebote für den Spracherwerb, die soziale Integration und im Hinblick auf eine Erwerbsaufnahme bereitgestellt, die zielgruppenspezifisch und bedarfsorientiert ausgerichtet sind.
  • Die Zuweisung zu den Integrationsangeboten erfolgt individualisiert und zielorientiert und ist verbindlich.
  • Die sprachliche Integration wird von einer Fachperson koordiniert, die regelmässig die Zielvorgaben und Lernfortschritte überprüft. Die berufliche Integration wird von Jobcoachs begleitet und unterstützt, die als "Türöffner" aktiv Stellen akquirieren.

Ausführliche Informationen zu den Themen Migration und Asyl sind auf der Internetseite des Staatssekretariats für Migration (SEM) www.sem.admin.ch zu finden.

Erklärungen zu den unterschiedlichen rechtlichen Status von anerkannten Flüchtlingen, vorläufig aufgenommenen Flüchtlingen sowie vorläufig aufgenommenen Personen bietet die Schweizerische Flüchtlingshilfe unter: www.fluechtlingshilfe.ch

Übersicht sprachlicher und beruflicher Integrationsprozess

Statistik GR: Anzahl Anerkennungen von Flüchtlingen und vorläufige Aufnahmen