Contenuto della pagina

Hindernisfreier Zugang Grossratsgebäude

 

Projektwettbewerb im freihändigen Verfahren

                                                                                                                                             

                                                             

Der Projektwettbewerbe hatte zum Ziel, eine innovative und beispielhafte Lösung von hoher gestalterischer Qualität zu entwicklen, welche den Ansprüchen von Menschen mit Behinderungen in erheblichem Masse Rechnung trägt. 
Das Grossratsgebäude ist ein wichtiger, repräsentativer Bau des Kantons an exponierter städtebaulicher Lage. Das Gebäude soll nach neusten Erkenntnissen hindernisfrei erschlossen werden. Nebst der Überwindung der Höhendifferenz ist auch der Gebäudeeingang in die Lösungsfindung einzubeziehen. Eine Überdachung des Eingangs ist wünschenswert. Alle Besucherinnen und Besucher müssen selbständig, einfach und ohne sich zu exponieren in das Grossratsgebäude gelangen können.

Das Preisgericht tagte am 30. November 2007 und beurteilte sieben Entwurfsarbeiten. Nach Abschluss der Beratungen mit Festlegung der Rangfolge und der Preiszuteilung empfiehlt das Preisgericht dem Auftraggeber, das Projekte "Equiliber" des Verfassers Valerio Olgiati, dipl. Arch. ETH/SIA, Chur/Flims, mit der Weiterbearbeitung desProjektes zu beauftragen.