Navigazione principale

Contenuto della pagina

Erhöhtes Verkehrsaufkommen im Raum Felsberg und auf dem Rossboden

Auf dem Radweg von der Felsberger Rheinbrücke über den Rossboden nach Chur ist dieses Jahr für Radfahrer und Fussgänger Vorsicht geboten: Es sind vermehrt Lastwagen auf dieser Strecke unterwegs.

Bis zum September 2015 wird Aushubmaterial von der Erweiterung des Kantonsspitals zum Steinbruch Calinis in Felsberg transportiert. Bis zu zehn Lastwagen gleichzeitig verkehren deshalb vom Kantonsspital über den Autobahnanschluss Chur Nord zum Anschluss Chur Süd. Von dort erfolgt der Transport über die Emserstrasse, die Querverbindung Felsberg und durch die Felsberger Rheinstrasse zum Steinbruch. Während voraussichtlich 14 Wochen wird der Transport ab Chur Süd alternativ über den Waffenplatz Rossboden abgewickelt.

Bis zum September 2015 ist deshalb auf den beschriebenen Routen mit erhöhtem Schwerverkehr zu rechnen. Dies betrifft insbesondere die Radroute durch Felsberg und über den Rossboden. Auf dem Waffenplatz dürfen die Lastwagen maximal 30 km/h schnell fahren. Radfahrer sollten dort trotzdem mit besonderer Vorsicht unterwegs sein, speziell bei Kreuzungen und Einmündungen. Es sind Informationstafeln aufgestellt, auf denen die Zeiträume vermerkt sind, in denen der Rossboden betroffen ist.

Die ohnehin unattraktive Verbindung über die Emserstrasse sollten Radfahrer dringend meiden und den parallel verlaufenden Radweg entlang der Bahnlinie benutzen.

Diese Einschränkungen gelten an Wochentagen zwischen 7.00 und 18.00 Uhr.

Weitere Informationen finden sich im Flugblatt der Bauherrschaft.