Navigaziun principala

Cuntegn da la pagina

Fahrplanverfahren

Fahrplanverfahren
 

Die von der Regierung gewählten Fahrplanpräsidenten sind für die Detail-Ausgestaltung des offiziellen Fahrplanverfahrens in ihren Regionen verantwortlich, wie zum Beispiel die ergänzende Publikation in regionalen Medien, direkte Information von Gemeinden und Interessensgruppen, Einberufung einer regionalen Fahrplankonferenz etc. Die Begehren werden nach einer ersten Bewertung durch die Fahrplanpräsidenten, dem Amt für Energie und Verkehr, Abteilung öffentlicher Verkehr und den Transportunternehmungen geprüft, mit den benachbarten Fahrplanregionen abgestimmt und im Rahmen des Bestellverfahrens Bund / Kanton soweit möglich berücksichtigt.

Das Bundesamt für Verkehr (BAV) erstellt die Vorgaben für das Fahrplanverfahren. Vorgesehen sind zweijährige Fahrplanperioden, welche jeweils in den ungeraden Jahren starten. In den geraden Zwischenjahren sind nur kleine Anpassungen am Angebot vorgesehen.

Die Vernehmlassung zum offiziellen Fahrplanverfahren für den Fahrplan 2020 und 2021 (Fahrplangültigkeit ab 15.12.2019) ist gestartet. Diese dauert vom 28.01.2019 bis zum 01.03.2019. Rückmeldungen, Anregungen und wertvolle Verbesserungsvorschläge zum ÖV-Fahrplanangebot im Kanton Graubünden können Sie ab sofort direkt den Fahrplanpräsidenten Ihrer Region mitteilen oder uns mit diesem Antragsformular zustellen.

Fahrplanregionen