Navigation

Inhaltsbereich

Corona - Begleitmassnahmen im Sport

Die aktuelle Situation rund um die Corona-Krise ist für alle Beteiligten sehr herausfordernd.

Bündner Sportorganisationen finden hier Informationen und hilfreiche Links zur Bewältigung der Krise.

Was gilt im Sport?

ab 31. Mai 2021 gilt:

  • Personen ab Jahrgang 2000 und älter müssen beim Sport in Innenräumen Maske tragen und Abstand halten. Erlaubt sind Trainings in Gruppen von maximal 50 Personen, wobei pro Person 10m2 zur Verfügung stehen müssen.
  • Trainings und Wettkämpfe im Freien von Personen ab Jahrgang 2000 sind in Gruppen von maximal 50 Personen erlaubt. Bei Aktivitäten mit Körperkontakt, bei welchen keine Maske getragen wird, muss eine Präsenzliste geführt werden.
  • Kinder und Jugendliche mit Jahrgang 2001 und jünger können in Innen- und Aussenräumen ohne Einschränkungen Sport machen.
  • Bei Publikumsveranstaltungen sind in Innenräumen 100 Zuschauerinnen und Zuschauer erlaubt, im Freien 300, resp. jeweils die Hälfte der Raumkapazität.
  • Vereinsanlässe (wie z.B. Generalversammlungen) können drinnen und draussen mit maximal 50 Personen durchgeführt werden. Maskenpflicht und Abstand müssen eingehalten werden.

Hier finden sie zusätzlich Antworten auf die gängigsten Fragen.

Sportanlagen

Sport- und Freizeit¬einrichtungen dürfen für alle Sportlerinnen und Sportler öffnen. Jede Sportanlage benötigt ein Schutzkonzept, das sich an den geltenden Regeln orientiert.

Innenräume

In Innenräumen unter Beachtung der Kapazitätsgrenzen von 10 m2 pro Person, wenn eine Gesichtsmaske getragen und der erforderliche Abstand eingehalten wird. Auf das Tragen einer Gesichtsmaske kann verzichtet werden, wenn dies zur Ausübung der Aktivität erforderlich ist, und mindestens 25 m2 pro Person zur alleinigen Nutzung zur Verfügung stehen.

Aussenbereiche

In abgegrenzte Aussenbereichen von Sportanlagen gilt eine Kapazitätsgrenze von 10 m2 pro Person.

Für Hallenbäder gilt eine Kapazitätsgrenze von 15 m2 Wasserfläche pro Person. Bei gleichzeitiger Nutzung von Personen mit Jahrgang 2001 und jünger sowie Personen mit Jahrgang 2000 und älter sind für die Festlegung der Kapazitätsgrenze sämtliche Personen miteinzuberechnen.

Dossier Covid-19 von Swiss Olympic
FAQ's Bundesamt für Sport BASPO

Grundregeln für Sporttrainings

Weiterhin gelten die folgenden Grundregeln

  • Nur gesund und symptomfrei ins Training. Sportlerinnen und Sportler, aber auch Trainerinnen und Trainer mit Krankheitssymptomen bleiben zu Hause.
  • Hygieneregeln beachten. Vor und nach dem Training Händewaschen.
  • Maskentragpflicht der Sportanlage oder des Schulareals beachten.
  • Bei Gruppen- und Vereinstrainings Präsenzlisten führen. Für ein allfälliges Contract Tracing ist das Führen von Präsenzlisten und die Bezeichnung einer verantwortlichen Person zur Einhaltung der Grundregeln (Schutzkonzept) notwendig.

Sportveranstaltungen  

Erlaubt sind:

  • Wettkämpfe im Kinder- und Jugendsport bis 20 Jahre ohne Einschränkung.
  • Wettkämpfe im Amateur- und Breitensport mit Personen mit Jahrgang 2000 und ältern mit maximal 50 Personen. In Ausnahmefällen können Wettkämpfe auch mit mehr Personen durchgeführt werden, wenn mit klaren Zeitabständen gestartet wird, Ansammlungen von mehr als 50 Personen vermieden werden und das Durchmischen von Gruppen verhindert wird.
  • In Innenräumen gilt eine Grenze von höchstens 100 Zuschauenden, im Freien eine solche von höchsten 300 Personen. Die Sitzplätze dürfen höchstens zur Hälfte besetzt werden. Personen, die zur Durchführung eines Wettkampfs zwingend nötig sind, gelten nicht als Zuschauer.

Sportlager

Sämtliche im Kanton Graubünden stattfindenden Lager mit Übernachtung sind bewilligungspflichtig. Die Bewilligung zur Durchführung eines Lagers wird erteilt, wenn sowohl ein rechtsgenügliches Schutzkonzept gemäss Art. 4 und Anhang 1 der Covid-19-Verordnung besondere Lage als auch ein Testkonzept vorliegen. Die Unterlagen sind bis spätestens 14 Tage vor geplantem Lagerbeginn an kfsinfo@amz.gr.ch zu richten. Weitere Informationen finden Sie hier.
Demgegenüber ist die Durchführung von Sporttagen und Sportwochen ohne Übernachtung erlaubt. 

Hinweise für den Schulsport

Das Fach "Bewegung und Sport" wird unter Beachtung der Verhaltens- und Hygienemassnahmen analog zu allen anderen Fächern des Lehrplans unterrichtet. Informationen finden sie auf der Seite "Schule trotz Corona". 

Jugend+Sport

Da die Organisation der J+S-Kurse aufgrund der Corona-Pandemie stark erschwert ist, haben die Kantone sich dafür eingesetzt, dass die Einsatzberechtigung der J+S-Leitenden, welche zuletzt 2019 einen Aus- oder Weiterbildungskurs erfolgreich absolviert haben, um ein Jahr bis 31.12.2022 verlängert wird. Das Bundesamt für Sport hat die Kantone informiert, dass die dafür notwendigen Massnahmen (rechtliche Grundlagen) in Vorbereitung sind.

1418Leiter

Die neuen Daten unter www.1418coach.ch ersichtlich. 

Weitere nützliche Dokumente

Die wichtigsten Infos und Antworten auf die Fragen der Vereine, Leiterpersonen und J+S-Coaches finden sie hier.

Swiss Olympic führt an dieser Stelle Informationen, Dokumente und Links für betroffene Sportorganisationen und Veranstalter auf.

Hier sind Antworten des BASPO auf die häufigsten Fragen zu finden.