Navigation

Inhaltsbereich

Zum Dashboard mit den aktuellen COVID-19 Fallzahlen im Kanton Graubünden nach Region sowie deren Entwicklung:

 Darstellung optimiert für Desktop

   Darstellung optimiert für Mobile

Coronaimpfung ohne Voranmeldung

Corona_WalkIN-Termine
DatumZeitOrt
22.10.202115:30 – 18:30Landquart Fashion Outlet (Parkplatz Nord)
22.10.202115:15 – 18:30Polyclinic St. Moritz (ab 16 Jahren)
22.10.202117:00 – 18:30Spital Thusis
22.10.202110:00 – 16:00Spital Schiers
23.10.202110:00 – 14:00Landquart Fashion Outlet (Parkplatz Nord)
23.10.202111:00 - 11:45Centro Di Vaccinazione Moesano, Via Centro sportivo, Grono
23.10.202108.00 – 12.00Spital Thusis, Moderna-Impfstoff
25.10.202116:00 – 18:30Impfzentrum Chur (Standort Kreuzspital)
26.10.202111:00 - 12:45Polyclinic St. Moritz (ab 16 Jahren)
26.10.202118:00 – 19:00Kongresszentrum Davos
27.10.202115:30 – 18:30Landquart Fashion Outlet (Parkplatz Nord)
29.10.202115:30 – 18:30Landquart Fashion Outlet (Parkplatz Nord)
29.10.202115:15 – 18:30Polyclinic St. Moritz (ab 16 Jahren)
29.10.202110:00 – 16:00Spital Schiers
30.10.202113:00 – 14:00Center da sanda Engiadina Bassa, Scuol
30.10.202110:00 – 14:00Landquart Fashion Outlet (Parkplatz Nord)
30.10.202109:00 – 12:00Spital Thusis, Moderna-Impfstoff
30.10.202114:30 – 16:00Spital Thusis (ab 18 Jahren) Janssen-Impfstoff
08.11.202110:00 – 12:00Polyclinic St. Moritz (ab 16 Jahren)
09.11.202110:00 – 12:00Polyclinic St. Moritz (ab 16 Jahren)
10.11.202110:00 – 12:00Polyclinic St. Moritz (ab 16 Jahren)
11.11.202110:00 – 12:00Polyclinic St. Moritz (ab 16 Jahren)
11.11.202117:00 – 20:00Regionalspital Surselva in Ilanz
12.11.202110:00 – 12:00Polyclinic St. Moritz (ab 16 Jahren)
13.11.202110:00 – 12:00Polyclinic St. Moritz (ab 16 Jahren)
Banner: Corona Test vom 11.- 13. Dezember 2020

Updates

 

 

Coronavirus: Stark steigende Fallzahlen im Prättigau514653text/html; charset=utf-8 WCAG Media Message22.10.2021 13:23:51Das Prättigau verzeichnet aktuell stark steigende COVID-19-Fallzahlen Betroffen ist unter anderem das Regionalspital Schiers Das Gesundheitsamt Graubünden empfiehlt dringend, die https://www.gr.ch/DE/Medien/Mitteilungen/MMStaka/2021/Seiten/Forms/AllItems.aspxhtmlFalseaspx21.10.2021 22:00:00<p>Das Prättigau verzeichnet aktuell stark steigende COVID-19-Fallzahlen. Betroffen ist unter anderem das Regionalspital&#160;Schiers. Das Gesundheitsamt Graubünden empfiehlt dringend, die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten und Menschenansammlungen zu meiden. Für die Schulen der Region wird das Testen der Schülerinnen und Schüler sowie eine Maskentragepflicht empfohlen.</p> <p><br> <strong>Diese Mitteilung liegt vorerst nur in deutscher Sprache vor. Die Versionen in Romanisch und Italienisch werden nachgeliefert.</strong></p> <p><strong>Questa communicaziun è actualmain avant maun mo en tudestg. Las versiuns rumantscha e taliana vegnan furnidas pli tard. <br> <br> Il presente comunicato è per il momento disponibile solo in lingua tedesca. La versione romancia e quella italiana seguiranno in un secondo momento.</strong></p><div class="gr-article-entry"> <p><strong>Das Prättigau verzeichnet aktuell stark steigende COVID-19-Fallzahlen. Betroffen ist unter anderem das Regionalspital&#160;Schiers. Das Gesundheitsamt&#160;Graubünden empfiehlt dringend, die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten und Menschenansammlungen zu meiden. Für die Schulen der Region wird das Testen der Schülerinnen und Schüler sowie eine Maskentragepflicht empfohlen.</strong></p> <p><span>I</span><span>n der Region&#160;Prättigau wird eine starke Zunahme an COVID-19-Infektionen festgestellt. Aktuell stammt rund ein Drittel der aktiven Fälle in Graubünden aus dem Prättigau. Die Ausbreitung des Coronavirus führt zu einer Zunahme der COVID-19-Hospitalisationen und somit zu einer angespannten Situation in der Gesundheitsversorgung der Region.</span></p> <p><span>Weil die Pandemiestation des Regionalspitals in Schiers stark ausgelastet ist und Mitarbeitende des Spitals positiv auf das Coronavirus getestet wurden, hat das Spital&#160;Schiers die Schutzmassnahmen intensiviert. Das Tragen von FFP2-Masken ist für alle Mitarbeitenden der Flury&#160;Stiftung, zu der das Spital gehört, obligatorisch.</span></p> <div class="infogram-embed" data-id="a12050bb-3fbc-4e98-97b2-49256af9a4a9" data-type="interactive" data-title="dt Fallhäufung Prättigau"></div> <p><span><strong>Abstand halten und sich regelmässig die Hände waschen</strong><br> </span><span>Das Gesundheitsamt&#160;Graubünden empfiehlt dringend, den Mindestabstand von 1,5&#160;Metern einzuhalten, sich mit Gesichtsmasken zu schützen und die Hände regelmässig zu waschen. Menschenansammlungen sollten bis auf Weiteres gemieden werden.</span></p> <p><span>Im Hinblick auf den Schulstart am kommenden Montag empfiehlt das Gesundheitsamt&#160;Graubünden den Schulträgerschaften, die Schultestungen konsequent durchzuführen und vorübergehend eine Maskentragepflicht einzuführen.</span></p> <p><span>Das Gesundheitsamt&#160;Graubünden beobachtet die Entwicklung laufend und wird bei Bedarf Massnahmen zur Eindämmung der Infektionen ergreifen.</span></p> <h2><span>Auskunft&#58;<br> </span></h2> <span>Kommunikationsstelle Coronavirus Kanton Graubünden, E-Mail <a href="mailto&#58;kfsmedien@amz.gr.ch">kfsmedien@amz.gr.ch</a>,&#160;</span><span>Tel.&#160;+41&#160;79&#160;716&#160;22&#160;95 (Nur für Medienschaffende)</span> <p><span><br> </span></p> <p><span>zuständig&#58; Gesundheitsamt</span></p> </div>
Coronavirus: Mobile Impfequipe bietet COVID-19 Vaccine Janssen an505244text/html; charset=utf-8 WCAG Media Message15.10.2021 07:00:55Der Bündner Impfbus beendet heute seine zweite Runde Insgesamt wurden rund 8000 Impfungen im Impfbus durchgeführt Aufgrund der tieferen Temperaturen wird er nun bis auf Weiteres 1290https://www.gr.ch/DE/Medien/Mitteilungen/MMStaka/2021/Seiten/Forms/AllItems.aspxhtmlFalseaspx14.10.2021 22:00:00Der Bündner Impfbus beendet heute seine zweite Runde. Insgesamt wurden rund 8000&#160;Impfungen im Impfbus durchgeführt. Aufgrund der tieferen Temperaturen wird er nun bis auf Weiteres eingestellt. Dafür führt nun eine mobile Impfequipe eine dritte Tour mit 21&#160;Stationen durch und führt neu auch den Vektor-Impfstoff COVID-19 Vaccine Janssen mit.<div class="gr-article-entry"> <p><strong>Der Bündner Impfbus beendet heute seine zweite Runde. Insgesamt wurden rund 8000&#160;Impfungen im Impfbus durchgeführt. Aufgrund der tieferen Temperaturen wird er nun bis auf Weiteres eingestellt. Dafür führt nun eine mobile Impfequipe eine dritte Tour mit 21&#160;Stationen durch und führt neu auch den Vektor-Impfstoff COVID-19 Vaccine Janssen mit.</strong></p> <p>Der Impfbus beendet heute seinen achtwöchigen Einsatz. Er war zweimal an 38&#160;Standorten in allen Regionen im Kanton unterwegs und hat der Bevölkerung einen einfachen Zugang zur Impfung ermöglicht. Zudem bot er die Möglichkeit für eine unverbindliche Impfberatung. Insgesamt wurden im Impfbus 8000&#160;Impfungen durchgeführt.</p> <div class="infogram-embed" data-id="e7a719ba-2401-4935-908e-0145fcf27eb5" data-type="interactive" data-title="dt Impfequipe Janssen"></div> <p><strong>Mobile Impfequipe löst Impfbus ab</strong><br> Ab Dienstag, 19.&#160;Oktober 2021 startet eine mobile Impfequipe in eine dritte Runde mit 21&#160;Stationen. Nebst den Impfstoffen von Moderna und Pfizer/BioNTech führt die Impfequipe neu auch den Vektor-Impfstoff COVID-19 Vaccine Janssen mit&#58;</p> <ul> <li>Personen, die sich für eine Erstimpfung mit Pfizer/BioNTech entscheiden, erhalten die Zweitimpfung in den Impfzentren Chur und Landquart.</li> <li>Personen, die sich für eine Erstimpfung mit Moderna entscheiden, erhalten die Zweitimpfung in einem regionalen Impfzentrum, bei der Hausärztin/beim Hausarzt oder in einer Apotheke.</li> </ul> <p><strong>COVID-19 Vaccine Janssen ist ein Vektor-Impfstoff<br> </strong><span>Der Impfstoff COVID-19 Vaccine Janssen ist ein sogenannter Vektor-Impfstoff. Abschnitte von DNA sind an ein harmloses Schnupfenvirus (einen sogenannte «Vektor») gekoppelt und werden so in die körpereigenen Zellen aufgenommen. Diese DNA-Abschnitte dienen dem körpereigenen Immunsystem als Bauplan für die Immunantwort und Antikörperbildung gegen das Coronavirus.&#160;</span><span>Der Impfstoff COVID-19 Vaccine Ja</span><span>nssen wird einmal verabreicht und ist für Personen ab 18&#160;Jahren empfohlen, die sich aus medizinischen Gründen nicht mit einem mRNA-Impfstoff impfen lassen können (medizinische Kontraindikation) oder Personen ab 18 Jahren, die mRNA-Impfstoffe ablehnen. Nicht empfohlen ist die Immunisierung mit Janssen bei Schwangeren sowie bei immunsuprimierten Personen. In der Gruppe der Immunsupprimierten lösen mRNA Impfstoffe eine bessere Immunantwort aus.</span></p> <p><span>Die Tourdaten, eine Übersicht der Walk-in-Möglichkeiten und die elektronische Anmeldung für einen Impftermin sowie weitere Informationen sind jederzeit auf <a href="/DE/institutionen/verwaltung/djsg/ga/coronavirus/info/impfen/Seiten/impfen.aspx">www.gr.ch/impfung</a> abrufbar.</span></p> <p><span>Bei der Anmeldung können Sie nach Eingabe Ihrer Daten die Impfung mit COVID-19 Vaccine Janssen beantragen.</span></p> <h2><span>Auskunft&#58;<br> </span></h2> <span>Kommunikationsstelle Coronavirus Kanton Graubünden, E-Mail <a href="mailto&#58;kfsmedien@amz.gr.ch">kfsmedien@amz.gr.ch</a>,&#160;</span><span>Tel.&#160;+41&#160;79&#160;716&#160;22&#160;95 (Nur für Medienschaffende)</span> <p><span><br> </span></p> <p><span>zuständig&#58; Gesundheitsamt</span></p> </div>
Coronavirus: Erste Impfungen mit COVID-19 Vaccine Janssen194959text/html; charset=utf-8 WCAG Media Message11.10.2021 07:00:43Ab heute wird im Impfzentrum Kreuzspital das COVID-19 Vaccine Janssen verimpft Im Laufe der Woche folgen die neun übrigen Impfzentren Der Bevölkerung im Kanton stehen vorerst 3450 741https://www.gr.ch/DE/Medien/Mitteilungen/MMStaka/2021/Seiten/Forms/AllItems.aspxhtmlFalseaspx10.10.2021 22:00:00Ab heute wird im Impfzentrum Kreuzspital das COVID-19 Vaccine Janssen verimpft. Im Laufe der Woche folgen die neun übrigen Impfzentren. Der Bevölkerung im Kanton stehen vorerst 3450&#160;Impdosen des Vektor-Impfstoffs zur Verfügung. Seit dem 1.&#160;Oktober 2021 haben sich 400&#160;Personen für eine Impfung mit Janssen angemeldet.<div class="gr-article-entry"> <p><strong>Ab heute wird im Impfzentrum Kreuzspital das COVID-19 Vaccine Janssen verimpft. Im Laufe der Woche folgen die neun übrigen Impfzentren. Der Bevölkerung im Kanton stehen vorerst 3450 Impdosen des Vektor-Impfstoffs zur Verfügung. Seit dem 1.&#160;Oktober 2021 haben sich 400&#160;Personen für eine Impfung mit Janssen angemeldet.</strong></p> <p>Für den Impfstoff COVID-19 Vaccine Janssen ist zur Zeit noch eine Online-Anmeldung notwendig. Je nach Nachfrage wird der Impfstoff auf der dritten Tour des mobilen Impfteams mitgeführt oder über Hausärztinnen und -ärzte verimpft.</p> <div class="infogram-embed" data-id="87ef7f5c-82ed-4f4f-9edd-78ac018d9659" data-type="interactive" data-title="dt Erstimpfung Janssen"></div> <p>Der Impfstoff COVID-19 Vaccine Janssen ist für Personen ab 18&#160;Jahren empfohlen, die sich aus medizinischen Gründen nicht mit einem mRNA-Impfstoff impfen lassen können (medizinische Kontraindikation) oder Personen ab 18&#160;Jahren, die mRNA-Impfstoffe ablehnen. Vorerst ist er Personen vorbehalten, die in Graubünden wohnhaft sind. Nicht empfohlen ist die Immunisierung mit Janssen bei Schwangeren sowie bei immunsupprimierten Personen. In der Gruppe der Immunsupprimierten lösen mRNA Impfstoffe eine bessere Immunantwort aus.</p> <p>Eine Übersicht der Walk-in-Möglichkeiten (mit mRNA-Impfstoffe) und die elektronische Anmeldung für einen Impftermin sowie weitere Informationen sind jederzeit auf <a href="/DE/institutionen/verwaltung/djsg/ga/coronavirus/info/impfen/Seiten/impfen.aspx">www.gr.ch/impfung</a> abrufbar.&#160;<span>Bei der Anmeldung kann nach Eingabe der Daten die Impfung mit COVID-19 Vaccine Janssen beantragt werden.</span></p> <h2>Auskunft&#58; </h2> Kommunikationsstelle Coronavirus Kanton Graubünden, E-Mail <a href="mailto&#58;kfsmedien@amz.gr.ch">kfsmedien@amz.gr.ch</a>, Tel. +41 79 716 22 95 (nur für Medienschaffende). <p><br> zuständig&#58; Gesundheitsamt</p> </div>
Coronavirus: Kanton Graubünden ermöglicht Zertifikate aus Betriebstestungen492752text/html; charset=utf-8 WCAG Media Message08.10.2021 07:00:19Personen, die an den Betriebstestungen in Graubünden teilnehmen, können ab Dienstag, Seit der Einführung der Zertifikatspflicht durch den Bundesrat ist die Nachfrage bei den 11043https://www.gr.ch/DE/Medien/Mitteilungen/MMStaka/2021/Seiten/Forms/AllItems.aspxhtmlFalseaspx07.10.2021 22:00:00Personen, die an den Betriebstestungen in Graubünden teilnehmen, können ab Dienstag, 12.&#160;Oktober 2021 ein Testzertifikat beantragen. Vorausgesetzt wird ein negatives Testergebnis.<div class="gr-article-entry"> <p><strong>Personen, die an den Betriebstestungen in Graubünden teilnehmen, können ab Dienstag, 12.&#160;Oktober 2021 ein Testzertifikat beantragen. Vorausgesetzt wird ein negatives Testergebnis.</strong></p> <p>Seit der Einführung der Zertifikatspflicht durch den Bundesrat ist die Nachfrage bei den Testanbietern (Apotheken, Testzentren, Arztpraxen) im Kanton stark gestiegen. Damit es rund um die Herbstferien sowie in der kommenden Wintersaison nicht zu einer Überlastung der bestehenden Strukturen kommt, ermöglicht der Kanton Graubünden ab dem 12.&#160;Oktober 2021 den Bezug von Testzertifikaten für negative Testergebnisse aus den Betriebstestungen.</p> <div class="infogram-embed" data-id="6e838e0d-ab71-4c2a-a3d2-23861f5e1844" data-type="interactive" data-title="dt Zertifikate Betriebstestungen"></div> <p>Personen, die an den Betriebstestungen teilnehmen, können bei der Erfassung einer neuen Testprobe über die bestehende Plattform easytesting.ch ein Testzertifikat beantragen. Das Testzertifikat wird nach der Auswertung im Labor mit einem Downloadlink via SMS oder Mail zugestellt und ist 72&#160;Stunden (ab Erfassung der Probe) gültig. Die Testzertifikate sind vorerst bis 30. November 2021 kostenlos. </p> <p>Derzeit beteiligen sich im Kanton Graubünden rund 2000&#160;Betriebe an den repetitiven Testungen.</p> <p><strong>Ausnahmen für kostenlose Antigenschnelltests</strong><br> Ab dem 11.&#160;Oktober 2021 sind Antigenschnelltests, die bei asymptomatischen Personen in einem Testzentrum, bei einer Ärztin oder einem Arzt, in Spitälern oder Apotheken zwecks Erhalt eines Testzertifikats durchgeführt werden, kostenpflichtig. Kostenlos bleiben Antigenschnelltests, die in einem Testzentrum, bei einer Ärztin oder einem Arzt, in Spitälern oder Apotheken durchgeführt werden, weiterhin für&#58;</p> <ul> <li>Personen mit Symptomen (ohne Testzertifikat)</li> <li>Kinder und Jugendliche unter 16&#160;Jahren</li> <li>Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können (ärztliches Attest erforderlich)</li> <li>Besuchende von Gesundheitseinrichtungen (ohne Testzertifikat)</li> </ul> <p>Die Kosten für Tests bei einmal geimpften Personen, die zu Testzertifikaten führen, werden bis zur vollständigen Impfung, spätestens aber bis 30.&#160;November 2021 vom Bund getragen.</p> <h2>Auskunft&#58; </h2> Kommunikationsstelle Coronavirus Kanton Graubünden, E-Mail <a href="mailto&#58;kfsmedien@amz.gr.ch">kfsmedien@amz.gr.ch</a>, Tel.&#160;+41&#160;79&#160;716&#160;22&#160;95 (nur für Medienschaffende).<br> <br> zuständig&#58; Gesundheitsamt</div>
Coronavirus: Impfbus tourt erneut durch den Kanton453035text/html; charset=utf-8 WCAG Media Message22.09.2021 06:00:09Der Bündner Impfbus hat die erste Runde durch alle Regionen des Kantons abgeschlossen Bis Mitte Oktober fährt der Impfbus die zweite Runde und hält erneut an 38 Standorten 1406https://www.gr.ch/DE/Medien/Mitteilungen/MMStaka/2021/Seiten/Forms/AllItems.aspxhtmlFalseaspx21.09.2021 22:00:00Der Bündner Impfbus hat die erste Runde durch alle Regionen des Kantons abgeschlossen. 3900&#160;Personen nutzten den unkomplizierten Zugang zur Impfung. Bis Mitte Oktober fährt der Impfbus die zweite Runde und hält erneut an 38&#160;Standorten. Insgesamt sind bisher 63,5&#160;Prozent der Bündnerinnen und Bündner mindestens einmal geimpft.<div class="gr-article-entry"> <p><strong>Der Bündner Impfbus hat die erste Runde durch alle Regionen des Kantons abgeschlossen. 3900&#160;Personen nutzten den unkomplizierten Zugang zur Impfung. Bis Mitte Oktober fährt der Impfbus die zweite Runde und hält erneut an 38&#160;Standorten. Insgesamt sind bisher 63,5 Prozent der Bündnerinnen und Bündner mindestens einmal geimpft.</strong></p> <p>Der Impfbus fährt seit dem 23.&#160;August 2021 durch den Kanton. An 38&#160;Standorten in allen Regionen liessen sich 3900&#160;Personen impfen. Die unkomplizierte Möglichkeit, sich vor Ort beraten und impfen zu lassen, findet Anklang. Diese Woche ist der Bündner Impfbus zur zweiten Runde aufgebrochen – bis Mitte Oktober tourt er erneut durch den Kanton und bietet sowohl Erst- wie auch Zweitimpfungen an.</p> <div class="infogram-embed" data-id="7ff9bbd5-97f5-4872-ad35-ebced550ff9b" data-type="interactive" data-title="dt Fazit Impfbus"></div> <p><strong>63,5&#160;Prozent der Bündnerinnen und Bündner geimpft</strong><br> Insgesamt wurden bisher 130&#160;000&#160;Erstimpfungen im Kanton Graubünden durchgeführt. Davon rund 127&#160;000&#160;Impfungen bei der Bündner Bevölkerung. Dies entspricht 63,5&#160;Prozent der Bündnerinnen und Bündner.</p> <p>Die Coronaimpfung ist die beste Möglichkeit um eine grössere Infektionswelle im Herbst zu verhindern. Sowohl das Risiko einer Ansteckung als auch eines schweren Krankheitsverlaufs werden durch eine vollständige Impfung stark reduziert. Je mehr Personen geimpft sind, desto weniger zirkuliert das Virus in der Gesellschaft und desto weniger Menschen erkranken oder sterben am Coronavirus. Das Risiko ernsthafter Komplikationen bei einer Erkrankung am Coronavirus ist um ein Vielfaches höher als die Wahrscheinlichkeit schwerer Impfnebenwirkungen.</p> <p>Die Impfbusstationen, eine Übersicht der Walk-in-Möglichkeiten und die elektronische Anmeldung für einen Impftermin sowie weitere Informationen sind jederzeit auf <a href="/DE/institutionen/verwaltung/djsg/ga/coronavirus/info/impfen/Seiten/impfen.aspx">www.gr.ch/impfung</a>&#160;abrufbar.</p> <h2>Auskunft&#58;</h2> <p>Kommunikationsstelle Coronavirus Kanton Graubünden, E-Mail&#160;<a href="mailto&#58;kfsmedien@amz.gr.ch">kfsmedien@amz.gr.ch</a>, Tel.&#160;+41&#160;79&#160;716&#160;22&#160;95 (Nur für Medienschaffende).</p> <br> <p>Zuständig&#58; Gesundheitsamt</p> </div>

Letzte Updates