Navigation

Inhaltsbereich

Im Kanton Graubünden gelten für Lagerveranstaltungen die Vorgaben und Massnahmen der Covid-19-Verordnung besondere Lage. Unter strikter Einhaltung der Schutz– und Testkonzepte ist es nach wie vor möglich, im Kanton Graubünden Lagerveranstaltungen durchzuführen.

 

 Vorgaben
Für Veranstaltungen im Innenraum gelten folgende Regeln:
(Art. 15 Abs. 1 Covid-19-Verordnung besondere Lage)

  • Der Zugang muss auf Personen mit einem Impf- oder Genesungszertifikat beschränkt werden (2G). Diese Regelung gilt für Personen ab 16 Jahren.
  • Für alle Personen über 12 Jahren gilt im Lagerhaus Maskenpflicht. (Art. 6 Covid-19-Verordnung besondere Lage)
  • Die Maskenpflicht entfällt im Schlafsaal und während der Konsumation von Speisen und Getränken. Diese dürfen nur sitzend eingenommen werden.
  • Es wird dringend empfohlen, die Maskenpflicht bereits ab 7 Jahren anzusetzen.
  • Die Organisatoren des Lagers sind verpflichtet, ein Schutzkonzept nach Art. 10 in Verbindung mit Anhang 1 der Covid-19-Verordnung besondere Lage zu erarbeiten und umzusetzen. Darin müssen die Massnahmen zur Hygiene, Maskenpflicht und zur Umsetzung der Zugangsbeschränkung enthalten sein.
  • Ist der Zugang zum Lagerhaus nur auf eine beständige Schulklasse oder eine bestimmte Gruppe beschränkt und haben keine weiteren Besucher Zutritt zum Innenbereich, so können die Organisatoren für die Lagerveranstaltung eine 2G+ -Pflicht für Personen ab 16 Jahren einführen (Impf- oder Genesungszertifikat und zusätzlich Testzertifikat. Testzertifikat ist nicht nötig, wenn ein Impf- bzw. Genesungszertifikat vorhanden ist, das weniger als 4 Monate alt ist).
  • Bei einer Veranstaltung an der 2G+ gilt, entfallen weitere Einschränkungen wie Maskenpflicht, Abstandsregeln und Konsumationsvorgaben für alle Teilnehmenden - Kinder unter 16 Jahren müssen bei einer 2G+ Veranstaltung ebenfalls keine Masken tragen. Die Test-Zertifikate sind wie folgt gültig und müssen durchgehend aufrechterhalten werden:
    • Vollständige Impfung/ Booster oder Genesung innerhalb der letzten 4 Monate
    • Ältere Impfung /Genesung und gültiger Test:
      • Antigen-Schnelltest: Gültigkeit 24 Stunden ab Testabnahme
      • PCR-Test: Gültigkeit 72 Stunden ab Testabnahme
      • Die Teilnehmer müssen den Test alle 72 Stunden bzw. 24 Stunden erneuern.
  • Für allfällig positiv getestete Personen muss vor Ort eine Isolationsmöglichkeit vorhanden sein oder vorgängig die Möglichkeit des Rücktransports in Privatfahrzeugen organisiert werden. Der Rücktransport von positiv Getesteten oder Kontaktpersonen ist Sache des Lagerveranstalters, nicht des Heimat- oder Gastkantons.

 

Testen

  •  Es wird dringend empfohlen, alle Teilnehmenden im Vorfeld sowie am 3. oder 4. Tag während des Lagers zu testen. Ausgenommen sind Personen, die in den letzten 3 Monaten genesen sind.
  • Testungen können durch gepoolte Speichel-PCR-Tests oder Antigen-Schnelltests unter Fachanwendung durchgeführt werden. Selbsttests sind zu wenig sensitiv um einen Mehrwert an Sicherheit zu bieten.
  • Die Testkapazitäten sind beschränkt. Setzen Sie sich frühzeitig im VORFELD DES LAGERS mit dem nächsten Testcenter, Arzt oder Apotheker in Verbindung. Ihr Lagerhaus hilft Ihnen weiter.

 

Vorgehen bei positiven Testergebnissen

  • Im Falle eines positiven Testergebnisses ist umgehend das Contact Tracing des Kantons Graubünden zu informieren (covidcare@san.gr.ch / 081 257 88 10). Bei Einzelfällen ist der Abbruch des Lagers nicht notwendig, aber die zu treffenden Massnahmen sind zwingend mit dem Contact Tracing abzusprechen.

 

Lagerveranstaltung im Rahmen der obligatorischen Schule

  • Handelt es sich um ein Lager im Rahmen der obligatorischen Schule oder der Sekundarstufe 2, empfiehlt der Kanton Graubünden für Bündner Schulklassen die Weiterführung der wöchentlichen Schultestungen. Es wird um Absprache mit Scolatests gebeten.
  • Es gilt gemäss Regierungsbeschluss vom 7./8. Dezember 2021 Maskenpflicht ab der 3. Primarklasse. Das Gesundheitsamt empfiehlt während der Lagerveranstaltung dringend eine Maskenpflicht ab der 1. Klasse für die Schülerinnen und Schüler.
  • Für ausserkantonale Schulklassen, die ein Schullager im Kanton Graubünden durchführen wollen, empfiehlt der Kanton Graubünden die Testung der Schülerinnen und Schüler vor Lagerbeginn und einen weiteren Test während des Lagers.
  • Handelt es sich beim Lagerhaus um ein Selbstversorgerhaus ist das Lagerhaus während dieser Zeit Teil der Schule. Lehrpersonen/Begleitpersonen unterstehen in diesem Fall nicht der Zertifikatspflicht.
  • Falls die Teilnehmer des Schullagers vom Betreiber des Lagerhauses bekocht werden, gelten die Bestimmungen für Restaurationsbetriebe gemäss Art. 12 ff. und es gilt 2G für Personen ab 16 Jahren. Konsumation darf nur im Sitzen erfolgen.

 

Kontakt
Wir bitten Sie, wenn immer möglich, Ihre Anfrage möglichst detailliert per Mail an kfsinfo@amz.gr.ch einzureichen.