Seiteninhalt

Neue Strategie für den Bevölkerungsschutz und den Zivilschutz

Eine Verbesserung der Kooperationsmechanismen zwischen Bund und Kantonen, interkantonale Stützpunkte mit der notwendigen Ausrüstung und eine Überprüfung des Dienstpflichtsystems – dies sind wesentliche Eckpfeiler des Berichts zur Strategie Bevölkerungsschutz und Zivilschutz 2015+ des Bundesrates. Eine Arbeitsgruppe unter der Leitung des Urner Regierungsrates Josef Dittli hat die Strategie verfasst und zeigt darin auf, wie das Verbundsystem Bevölkerungsschutz und der Zivilschutz an die neuen Herausforderungen anzupassen sind. Der Bundesrat hat den Bericht in eine Vernehmlassung bei Kantonen, Parteien und Verbänden geschickt.

weitere Informationen