Navigation

Seiteninhalt

Zizers: Pressemitteilung i.S. Brandfall "Saulada" vom 30./31.12.1996

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
In der Nacht auf Silvester, 30./31. Dezember 1996, um ca. 03.00 Uhr, wurde das Vergnügungslokal " Saulada " in Zizers bei einem Brand vollständig zerstört. Das angrenzende Billardcenter und ein Konkurswarengeschäft erlitten Wasser- und Rauchschäden. An Gebäude und Mobiliar ect. entstanden Sachschäden in Höhe von insgesamt über zwei Millionen Franken. Personen kamen nicht zu Schaden. (vgl. Medienorientierungen vom 31.12.1996 und 15.01.1997).
Die zur Abklärung der Brandursache durchgeführten Untersuchungen ergaben, dass das Feuer auf vorsätzliche Brandlegung zurückzuführen war. Im ausgebauten Lokal und in einem Nebenraum konnten die Brandexperten der Kantonspolizei Graubünden mehrere, voneinander räumlich getrennte Brandherde feststellen; ein Feuersprung zwischen diesen Brandherden oder ein elektrischer Defekt konnte als Brandursache ausgeschlossen werden.
Im Rahmen der umfangreichen Strafuntersuchung mussten verschiedene Personen in das Verfahren involviert werden. Trotz intensiven Ermittlungen gelang es jedoch bis heute nicht, den oder die Täter des Brandanschlages beweismässig zu überführen. Die Strafuntersuchung wurde daher mit Verfügung vom 07. Januar 1998 bis zum Erhalt neuer Erkenntnisse hinsichtlich der Täterschaft einstweilen eingestellt.
Quelle: Staatsanwaltschaft Graubünden
Neuer Artikel