Navigation

Seiteninhalt

Ilanz: Kleinkind von Fahrzeug angefahren und verletzt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
BR> In Ilanz innerorts sprang ein Kleinkind am Samstag, um 15.00 Uhr vom Trottoir plötzlich auf die Kantonsstrasse. Dabei wurde es von einem Richtung Castrisch fahrenden Wagen erfasst und weggeschleudert. Mit erheblichen Verletzungen wurde das dreieinhalb jährige Mädchen ins Kreisspital Surselva eingeliefert.
Surcuolm: Feriengast verursacht unnötige Suchaktion
Nachdem ein Gast einer Feriengruppe aus dem Unterland, in Cuolm Sura bei Einbruch der Dunkelheit nicht in der Unterkunft anwesend war, suchten ihn seine Freunde während längerer Zeit in der Umgebung von Obersaxen. Da befürchtet wurde, dass er möglicherweise vom Weg abgekommen sei und bei tiefen Temperaturen irgendwo im Freien übernachten müsste, wurde die Vermisstmeldung auch der Polizei und dementsprechend auch weiteren Rettungsleuten weitergeleitet. Kurz vor 22.00 Uhr wurde die Suchmannschaft fündig. Der Gesuchte hatte den richtigen Weg zur Unterkunft verpasst. In der ihm unbekannten Umgebung fand er sich nicht mehr zurecht und buchte in einem Hotel ein Zimmer. Ohne sich bei seinen, ihn in der Zwischenzeit vermissenden Kollegen zu melden, legte er sich Schlafen, während die Suchaktion weiterging.
In diesem Zusammenhang weist die Kantonspolizei auch im Namen der Suchmannschaften daraufhin, dass ortsunkundige Personen, die sich verlaufen haben, bei nächster Gelegenheit bei den Angehörigen, Bekannten oder bei der entsprechenden Hoteldirektion melden. Damit könnten manchmal grosse Aufregung im Bekanntenkreis aber auch unnötige Suchaktionen vermieden werden werden..
Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel