Navigation

Seiteninhalt

Mastrils: Stallbrand

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
br>
Am Freitag kurz nach der Mittagszeit brach in einem Stall in Mastrils, bei Isla, ein Brand aus. Die Flammen breiteten sich in der Folge rasch auf die nahestehende Scheune und auf ein Futtersilo aus. Die unverzüglich aufgebotene Ortsfeuerwehr, unterstützt durch die Feuerwehr von Igis/Landquart konnte nicht verhindern, dass die Gebäude bis auf die Grundmauern niederbrannten. Insgesamt standen zur Brandbekämpfung rund 30 Feuerwehrleute im Einsatz. Personen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden ist beträchtlich. Neben verschiedenen landwirtschaftlichen Geräten wurden auch die Futtermittelvorräte durch das Feuer zerstört. Die Gesamtsumme des entstandenen Schadens steht zur Zeit noch nicht fest. Nach erster Schätzung sollte sie zirka 250'000 Franken betragen.
Die Brandursache ist noch unklar und Gegenstand der laufenden Untersuchung.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel