Navigation

Seiteninhalt

Mastrils: Nachtrag zum Stallbrand

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
br>
Wie bereits mitgeteilt, brannte am Freitagnachmittag in Mastrils, Isla, ein Stall samt Scheune und Futtersilo bis auf die Grundmauern nieder. Wie es sich im Verlauf der sofort eingeleiteten Ermittlungen herausstellte, befanden sich rund 200 Hühner im Brandobjekt. Die Tiere konnten nicht mehr in Sicherheit gebracht werden und verbrannten.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel