Navigation

Seiteninhalt

Celerina: Kondukteur-Lehrling tödlich verletzt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
br>
Am Donnerstag, um 13.00 Uhr geriet ein Kondukteur-Lehrling beim Aussteigen aus einem Zug in Celerina unter einen Wagen. Dabei wurde der 18jährige Lehrling tödlich verletzt.
Auf der Fahrt von Samedan in Richtung St. Moritz fuhr ein Zug der RhB am Donnerstag, kurz nach 13.00 Uhr in langsamer Fahrt in den unbemannten Bahnhof Celerina ein. Im ersten Wagen hinter der Lokomotive befand sich ein 18jähriger Kondukteur-Lehrling. Während der Einfahrt gab der Lehrling den Fahrgästen über Lautsprecher die Einfahrt in Celerina bekannt. Unmittelbar darnach muss er die Wagentüre geöffnet und den langsam fahrenden Zug verlassen haben. Aus noch nicht restlos geklärten Gründen geriet er dabei unter die Zugskomposition. Dabei wurde er überrollt und derart schwer verletzt, dass er noch auf der Unfallstelle verschied.
Zur Klärung des genauen Unfallherganges wurde unverzüglich eine Untersuchung eingeleitet.

Quelle: Staatsanwaltschaft Graubünden
Neuer Artikel