Navigation

Seiteninhalt

Pian San Giacomo: Nachtrag zum Carunfall

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
br>
Auf der San Bernardino-Route verunfallte am Donnerstag, 14. Mai 1998, ein mit 34 tschechischen Staatsangehörigen besetzter Reisecar. Hiebei verloren zwei Frauen das Leben. Die verletzten Passagiere wurden mit zum Teil schweren Verletzungen in verschiedene Spitäler des Kantons Tessin überführt. Hievon befinden sich heute noch drei im Spital; der Zustand einer dieser Personen ist nach wie vor kritisch. Ein Teil der Passagiere sowie die Leichen der Verstorbenen werden heute in ihre Heimat überflogen.
Über die genaue Unfallursache bestehen noch keine gesicherten Erkenntnisse. Inwischen hat sich der Verdacht erhärtet, dass der Unfall durch strafrechtlich relevantes, schuldhaftes Verhalten der beiden Buschauffeure verursacht worden sein könnte. Gegen beide wurde ein Strafverfahren wegen Verdachtes der fahrlässigen Tötung eröffnet. In diesem Zusammenhang wurde seitens der Staatsanwaltschaft Graubünden gegen die beiden Buschauffeure Untersuchungshaft verfügt.

Quelle: Staatsanwaltschaft Graubünden
Neuer Artikel