Navigation

Seiteninhalt

Disentis: zwei Personen bei Selbstunfall verletzt

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
br>
In der Nacht auf den Samstag, kurz nach 03.00 Uhr fuhr ein Fahrzeuglenker in Disentis über die Bahnhofstrasse in Richtung Hauptstrasse hinauf. Beim Hotel Furka geriet das Fahrzeug ins Schleudern und überquerte in der Folge die Gegenfahrbahn. Unterhalb der Einmündung in die Lukmanierstrasse prallte der Wagen heftig gegen eine Hausecke. Beim Aufprall wurde der Lenker sowie seine Mitfahrerin erheblich verletzt. Mit dem Krankenwagen wurden beide ins Kreisspital nach Ilanz eingeliefert. Das Auto wurde total beschädigt.

Fläsch: Radfahrerin gestürzt und verletzt
Am Samstag, um 16.00 Uhr befand sich eine Radfahrerin mit ihrem Tourenrad auf der Fahrt von der Luzisteig in Richtung Balzers. Auf einem fast geraden, leicht abfallenden Strassenabschnitt begann das Zweirad plötzlich hin und her zu schwanken. Dadurch kam die Radfahrerin zu Fall. Beim Sturz schlug die ohne Schutzhelm abwärts fahrende Frau schwer mit dem Kopf auf die Fahrbahn auf. Mit dem Krankenwagen wurde sie ins Kreisspital nach Grabs überführt.

Alvaschein: Kind bei Selbstunfall verletzt
Am frühen Samstagabend fuhren zwei erwachsene Personen mit einem Buben mit ihrem Motormäher und angehängtem, mit Holz beladenem Einachsanhänger bei Alvaschein über eine sehr schmale Strasse. Während ein Mann sich auf dem Steuersitz befand, sassen sein Helfer und der Knabe auf der Holzladung. Plötzlich rutschte das Gefährt von der Strasse. Dabei überschlug sich die Maschine samt Anhänger. Die beiden Erwachsenen konnten sich durch einen Sprung von der Ladung beziehungsweise vom Führersitz in Sicherheit bringen. Dem 7-jährigen Knaben gelang es nicht sich von der Ladung zu entfernen. In der Folge wurde er von der Ladung mitgerissen, geriet unter das Gefährt und wurde dabei schwer verletzt. Mit Kopf- und Schulterverletzungen wurde er mit dem Rega-Helikopter ins Kantonsspital Chur überflogen.

Bever: Fahrzeuglenkerin bei Schleuderunfall verletzt
In der Nacht auf den Sonntag, um 04.45 Uhr fuhr eine Automobilistin über die Umfahrung Bever in Richtung Zernez. Dabei geriet ihr Wagen plötzlich ins Schleudern und rutschte in der Folge von der Strasse. Vom Strassengraben wurde das Auto auf die Fahrbahn zurückgeschleudert. Dort kam es stark beschädigt zum Stillstand. Die Lenkerin wurde mittelschwer verletzt. Sie wurde mit dem Krankenwagen ins Spital Samedan überführt.

Schiers: vermisster Rentner noch nicht gefunden
Trotz intensiver Suche konnte der seit Donnerstag, 23. April am frühen Morgen vermisste Rentner konnte bisher nicht aufgefunden werden. Die über das Wochenende angeordneten Aktionen im Vorderprättigau waren leider alle erfolglos.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel