Navigation

Seiteninhalt

Müstair: Einbrecher festgenommen

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
br>
Der Bündner Grenzwacht gelang in Müstair in den frühen Morgenstunden des Sonntags den Aufgriff eines Ausländers, gemäss eigenen Angaben rumänischer Staatsangehöriger. Dieser versuchte in der Dunkelheit unerkannt im Zwischengelände nach Italien auszureisen.
Die Festnahme des ausweislosen Ausländers gelang in enger Zusammenarbeit mit der italienischen Polizei. Der Festgenommene führte bei seiner Verhaftung Einbruchwerkzeuge und Diebesgut mit sich.
Zwischen Freitag und Sonntag wurde im Val Müstair in mehrere Objekte eingebrochen. Zudem wurde in Tschierv ein Personenwagen entwendet. Nach ersten Feststellungen der Polizei ist der Festgenommene dringend verdächtigt, die Straftaten im Münstertal verübt zu haben. Gegenwärtig wird auch abgeklärt, ob der mittellose Ausländer noch für weitere strafbaren Handlungen im Kanton Graubünden in Frage kommt.

Chur: Grober Unfug
In der Nacht von Samstag auf Sonntag drang eine unbekannte Täterschaft auf dem Bahnhof Chur in einen abgestellten Speisewagen ein. Das Wagon-Restaurant stand in einer Zugskomposition, die Chur um 06.15 Uhr in Richtung Zürich verlässt. Im Wageninneren richteten die Unbekannten Sachschaden an und verschmierten Polster, Tische und Fenster mit Senf. Die grosse Unordnung konnte noch rechtzeitig gereinigt werden, so dass der Zug mit dem Speisewagen fahrplanmässig abfahren konnte.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel