Navigation

Seiteninhalt

Davos: schwerer Verkehrsunfall fordert fünf Verletzte

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
br>
Bei einem schweren Verkehrsunfall ausgangs Davos wurden am Sonntag, um 09.00 Uhr fünf Personen, drei davon schwer verletzt. Zwei Personenwagen wurden total und ein Wagen stark beschädigt.
Von Davos kommend fuhr ein mit drei Personen besetztes Fahrzeug über die Kantonsstrasse in Richtung Wolfgang. In einer langgezogenen, übersichtlichen Rechtsbiegung beim Seeparkplatz geriet der Wagen auf die Gegenfahrbahn. Dabei kam es zu einem schweren Aufprall mit einem korrekt entgegenkommenden Personenwagen. Durch den heftigen Aufprall wurde das von der Fahrtrichtung abgekommene Fahrzeug weggeschleudert. Auf der linken Fahrspur rutschte es schwer beschädigt und Manövrierunfähig weiter. Nach etwa 50 Metern Schleuderfahrt kam es zu einer weiteren Kollision mit einem ebenfalls korrekt entgegenkommenden Wagen. Insgesamt wurden fünf Personen, davon drei schwer verletzt. Im von der Fahrtrichtung abgekommenen Wagen wurde der Lenker im Wagen eingeklemmt. Um ihn aus seinem total demolierten Wagen zu bergen musste die Feuerwehr Davos Platz mit Brechwerkzeug aufgeboten werden. Alle Verletzten wurden mit verschiedenen Ambulanzen ins Kreisspital Davos eingeliefert. Die beteiligten Wagen wurden zum Teil total beschädigt.

Maienfeld: Automobilist bei Überholmanöver verunfallt
In der Nacht auf den Sonntag, kurz nach 22.00 Uhr fuhr ein Automobilist auf der A13 in Richtung Sargans. Einige hundert Meter vor der Ausfahrt Maienfeld setzte er zu einem Überholmanöver an. Dabei geriet das Auto ins Schleudern, rutschte nach rechts und über den Fahrbahnrand hinaus. Sich überschlagen riss das Fahrzeug etwa 15 Meter des Wildschutzzaunes nieder. Auf einer angrenzenden Wiese kam der Wagen total beschädigt zum Stillstand. Der Lenker erlitt dabei leichte Verletzungen. Zur Kontrolle musste er ins Kantonsspital Chur eingeliefert werden.

Poschiavo: Landwirt beim Laden der Heuernte verletzt
Am frühen Samstagabend war ein Landwirt oberhalb Poschiavo mit seiner landwirtschaftlichen Maschine unterwegs. Um das dürre Heu aufzuladen fuhr er mit der Maschine in Schräglage über sein Feld. Dabei kippte das Gefährt plötzlich um. In der Folge geriet der Bauer mit dem linken Bein unter die Führerkabine. Mit einer schweren Unterschenkelfraktur sowie einigen Prellungen und Quetschungen wurde er mit dem Rega-Helikopter ins Kreisspital Samedan eingeliefert.

Maloja: Motorradfahrer bei Bremsmanöver verunfallt und verletzt
Am Schluss einer längeren Kolonnen von Motorfahrrädern fuhr ein Mann am Sonntag, kurz nach 10.00 Uhr von Maloja über die Kantonsstrasse in Richtung Landesgrenze. In einer Linkskurve bei Cavril, in einem leicht abfallenden Strassenabschnitt geriet er zu weit nach recht und rutschte über den Fahrbahnrand hinaus. Nach einem Überschlag auf der steilen Strassenböschung kam der Fahrer schwer verletzt im Bachbett zum Stillstand. Mit dem Rega-Helikopter wurde er ins Kantonsspital Chur eingeliefert. Das Zweirad wurde total beschädigt.

Stampa: vier Leichtverletzte bei Kollision zwischen Auto und Motorrad
Auf der Fahrt über die Malojastrasse in Richtung Süden kippte ein Motorradfahrer am Sonntag, um 10.00 Uhr bei einem Bremsmanöver um. Der Lenker sowie seine Beifahrerin wurden dadurch von der Maschine geschleudert und leicht verletzt. Das Motorrad rutschte auf der Fahrbahn weiter und prallte heftig mit einem entgegenkommenden Personenwagen zusammen. Durch die Wucht des Aufpralles wurde das Auto aufgehoben und umgekippt. Die zwei Insassen im Auto wurden ebenfalls leicht verletzt. Alle Verletzten mussten zur ambulanten Behandlung eine Arztpraxis aufsuchen. Das Motorrad sowie der Personenwagen wurden total beschädigt.

Davos: Motorradfahrer durch Fehlmanipulation am Blinker leicht verletzt
Am Sonntag, kurz nach 13.00 Uhr fuhr ein Motorradfahrer durch die Ortschaft Davos in Richtung Klosters. Bei der Abzweigung in Richtung Flüelapass stellte er den Blinker um rechts abzubiegen. Aus unbekannten Gründen fuhr er aber trotz Richtungsanzeige nicht nach rechts sondern geradeaus. Da im selben Augenblick ein vom der Passstrasse kommender Autofahrer sich auf die Richtungsanzeige verliess und in die Hauptstrasse einbog musste der Zweiradfahrer ein Bremsmanöver einleiten. Dadurch kippte seine Maschine um. Beim Sturz zog er sich leichte Verletzungen zu. Zur Kontrolle wurde er ins Spital Davos eingeliefert. Der Personenwagen wurde nicht von stürzenden Motorrad touchiert.
Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel