Navigation

Seiteninhalt

Andeer: Schwerer Verkehrsunfall

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Drei Todesopfer forderte ein Verkehrsunfall am Samstagnachmittag auf der A 13 bei Sufers. Die Kollision, an der drei Personenwagen beteiligt waren, fand auf der Höhe von Crestawald statt.
Ein in Richtung San Bernardino fahrender Personenwagen geriet teilweise auf die linke Fahrbahnhälfte. Dort kollidierte er seitlich-frontal mit einem entgegenkommenden Personenwagen. Dabei wurde der vordere linke Reifen dieses Autos beschädigt. Dadurch kam dieser auf die linke Fahrbahnhälfte und kollidierte dort frontal mit einem in Richtung Süden fahrenden Personenwagen. In diesem Wagen fanden zwei Personen den sofortigen Tod. Drei weitere Insassen wurden mittel- bis schwer verletzt. Im Fahrzeug, welches in Richtung Thusis fuhr, erlitt ein 5jähriges Kind so schwere Verletzungen, dass es verstarb. Zwei weitere Personen in diesem Wagen wurden ebenfalls verletzt. In dem in Richtung San Bernardino fahrenden Fahrzeug wurde eine Person leicht verletzt.
Die Rettung der Verletzten erfolgte durch die Rega mit drei Helikoptern. Zudem war noch ein Ambulanzfahrzeug im Einsatz. Die Betroffenen wurden in verschiedene Spitäler eingeliefert. Da verschiedene Personen in den Fahrzeugen eingeklemmt waren und ein Fahrzeug kurz zu brennen begann, war auch die Feuerwehr von Andeer im Einsatz. Von den beteiligten Fahrzeugen wurden zwei total und eines erheblich beschädigt. Infolge dieses Unfalles musste der Verkehr für 3 Stunden umgeleitet werden.
Quelle: Staatsanwaltschaft Graubünden
Neuer Artikel