Navigation

Seiteninhalt

Schiers: Verkehrsunfall fordert ein Todesopfer

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Auf einer Alpstrasse oberhalb Schiers kam am Montagabend ein landwirtschaftliches Motorfahrzeug auf der Talfahrt über den Strassenrand hinaus und stürzte die Böschung hinunter. Dabei zog sich die Mitfahrerin tödliche Verletzungen zu. Der Fahrer blieb unverletzt.
Der Ehemann der Verunfallten fuhr gegen 21.00 Uhr mit dem Landwirtschaftstransporter von der Alp Fadur kommend talwärts in Richtung Schiers. Oberhalb Fasein (1'336 m) stellte er fest, dass etwas vom Transporter auf die Strasse gefallen war. Er hielt an und wollte absteigen. Dabei kam er mit dem Fuss ungewollt an den Schalthebel. Dadurch setzte sich das Fahrzeug unverhofft wieder in Bewegung, fuhr über den linken Strassenrand und stürzte anschliessend rund 20 Meter die Böschung hinunter. Dabei erlitt seine 26jährige Ehefrau schwere Kopfverletzungen.
Der Fahrzeuglenker konnte mit seinem Natel unverzüglich die Notruf- und Einsatzzentrale (NEZ) der Kantonspolizei in Chur über den Unfall informieren. Wegen dichtem Nebel konnte die Rega nicht ins Unfallgebiet fliegen. Deshalb wurde der Rettungswagen des Kantonsspitals Chur aufgeboten. Beim Eintreffen des Grüscher Dorfarztes am Unfallort konnte er bei der jungen Frau nur noch den Tod feststellen.

Maladers: Verkehrsunfall
Am Montag fuhr ein Automobilist mit seinem Fahrzeug auf der Schanfiggerstrasse talwärts in Richtung Chur. In Maladers Sax kam er auf der nassen Strasse beim Befahren einer Kurve auf die Gegenfahrbahn. Es kam zu einer heftigen Kollision mit einem korrekt bergwärts fahrenden Auto. Beide Fahrzeuglenker zogen sich beim Aufprall Verletzungen zu und wurden mit dem Rettungswagen ins Kantonsspital Chur transportiert.
Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel