Navigation

Seiteninhalt

Fideris: Brandfall

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Ein Haus und ein Stall wurden am Donnerstagnachmittag in Fideris durch einen Brand stark in Mitleidenschaft gezogen.
In den beiden zusammengebauten Gebäuden wurde durch Nachbarn starker Rauch festgestellt. Diese alarmierten dann die Feuerwehren von Fideris und Küblis, die mit ca 30 Mann ausrückten. Das Feuer griff von den Heuvorräten im Stall auf die Dachstühle des Stalles und des Hauses über. Die ganzen Heuvorräte, die durch das Feuer unbrauchbar wurden, mussten durch die Feuerwehr aus dem Stall entfernt werden. Die Bewohner des Hauses waren ferienhalber abwesend. Im Stall befanden sich keine Tiere. Somit wurden weder Mensch noch Tier durch den Brand beeinträchtigt. Der Sachschaden der durch den Brand und durch das Löschwasser verursacht wurde ist jedoch beträchtlich. Gemäss den bisherigen Abklärungen dürfte das Feuer auf einen technischen Defekt an der Heubelüftung zurückzuführen sein.
Quelle: Staatsanwaltschaft Graubünden
Neuer Artikel