Navigation

Seiteninhalt

Julierpass: Fahrerflucht

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Am Donnerstag, am späten Nachmittag, floh ein Personenwagenlenker nach einer Kollision mit einem Motorrad auf der Südseite des Julierpasses.
Drei Personenwagen fuhren, gefolgt von einem Motorradfahrer, von Silvaplana in Richtung Julierpass. Auf der Höhe der “Deponie“ setzte das Motorrad zum Überholen der Fahrzeugkolonne an. Als er auf der Höhe des zweiten Personenwagens war, scherte dieses ebenfalls zum Überholen aus. Der Wagen drückte das Motorrad über die Strasse hinaus und so kam der Lenker zu Fall und blieb leicht verletzt in der angrenzenden Wiese liegen. Der überholende Personenwagenlenker bremste kurz ab, fuhr dann aber ohne anzuhalten weiter.

Poschiavo: Motorradunfall
Bei einer Kollision zwischen zwei Motorrädern auf der Berninapassstrasse am Freitagmittag wurde eine Mitfahrerin schwer verletzt.
Ein Motorrad fuhr vom Berninapass in Richtung Poschiavo. Oberhalb von San Carlo schnitt er eine Kurve und kollidierte frontal mit einem aus der Gegenrichtung kommenden Motorrad. Die beiden Motorradlenker wurden leicht verletzt. Die Mitfahrerin auf dem aus der Gegenrichtung kommenden Motorrad erlitt schwere Verletzungen. Sie wurde mit der Ambulanz ins Spital San Sisto nach Poschiavo eingeliefert. Die beiden Motorräder wurden total beschädigt.

Rueun: Verkehrsunfall
Auf der Oberländerstrasse, bei Rueun, erlitt ein Motorradfahrer bei einer Kollision mit zwei Fahrzeugen schwere Verletzungen an einem Bein.
Das in Richtung Tavanasa fahrende Motorrad überholte kurz nach Rueun einen Personenwagen. Dabei übersah der Lenker des Motorrades einen aus der Gegenrichtung herannahenden Personenwagen. Mit diesem kollidierte er dann seitlich. Dadurch wurde er wieder nach rechts zurückgeworfen und kollidierte dann mit dem überholten Personenwagen. Danach kam das Motorrad vor dem überholten Fahrzeug auf der rechten Strassenseite zu Fall. Der Verletzte wurde mit einer Ambulanz ins Spital nach Ilanz eingeliefert. Das Motorrad erlitt Totalschaden. An den beiden Personenwagen entstand geringer Sachschaden.
Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel