Navigation

Seiteninhalt

Brusio: Jagdunfall

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Noch glimpflich abgelaufen ist am Freitagnachmittag oberhalb Brusio im Puschlav ein Unfall auf der Bündner Hochwildjagd. Ein Jäger sass im Gebiet "Lughina" auf rund 1'450 Meter über Meer auf dem Ansitz, sichtete eine Hirschkuh und zog den Stutzer hoch. Dabei löste sich unbeabsichtigt ein Schuss und traf den Jäger am Zehen. Er konnte noch selber ins Tal steigen und sich zur Behandlung der Verletzung in das Spital begeben.

Julierpass: Verkehrsunfall
Eine Automobilistin, die am Sonntagvormittag von der Julierpasshöhe talwärts in Richtung Bivio unterwegs war, verlor unterhalb der Alp Surgonda beim Befahren einer Kurve die Herrschaft über das Fahrzeug. Das Auto überfuhr die Gegenfahrbahn, geriet über den linken Strassenrand hinaus und kam total beschädigt im sumpfigen Gelände zum Stillstand. Die betagte Fahrzeuglenkerin zog sich Verletzungen zu und wurde in die Klinik Gut nach St. Moritz gebracht.

Malans: schwarzer Dackel zugelaufen
In Malans ist am Sonntagmittag ein kleiner, schwarzer Dackel zugelaufen. Der zirka einjährige Vierbeiner hat ein rotes Halsband aus Kunststoff, jedoch keine Hundemarke. Die Kantonspolizei Landquart hat den jungen Mischling in das Tierheim nach Chur gebracht. Dort wartet der Findling sehnsüchtig auf einen Anruf der Besitzerin oder des Besitzers, Telefon 353 19 29.
Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel