Navigation

Seiteninhalt

Davos: Wasserverschmutzung durch Heizöl

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Durch die in den vergangenen Tagen herrschenden Regenfälle drang eine grössere Menge Wasser in einen Oeltankraum. Dort wurde es mit vorhandenen Oelresten vermischt. Durch Bewohner wurde das Oel und Wassergemisch auf eine angrenzende Wiese verbreitet. Von dort gelangte das mit zusätzlichem Regenwasser bereicherte Gemisch in einen nahegelegenen Bach. Als dies bemerkt wurde, wurde unverzüglich die Feuerwehr sowie Amt für Umweltschutz und Polizei alarmiert. Die Feuerwehr erstellte sofort Sperren im Wasserlauf. Die verschmutzte Erdfläche wurde sofort entfernt und im Auftrag des AfU fachmännisch entsorgt. Personen kamen nicht zu Schaden. Über die Menge des ausgelaufenen Oel- Wassergemisch können keine gesicherten Angaben gemacht werden.
Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel