Navigation

Seiteninhalt

Tschierv: zwei Schlepper festgenommen

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
In der Nacht auf den Samstag führte die Kantonspolizei Graubünden zusammen mit dem Grenzwachtkorps II eine intensive Kontrolle im Grenzgebiet durch. Am frühen Abend, kurz nach Arbeitsbeginn wurden sieben junge Männer einer näheren Überprüfung unterzogen. Sie waren bis auf einen zu Fuss über die Grüne Grenze in die Schweiz gekommen. Im Zuge der Ermittlungen gaben fünf Mann aus dem Krisengebiet von Kosovo an, sie seien Kriegsflüchtlinge und ersuchen hier Hilfe zu erhalten. Sie konnten in Abklärung mit der Fremdenpolizei des Kantons Graubünden nach Kreuzlingen, ins Aufnahmezentrum begleitet werden. Die Männer bestätigten unabhängig voneinander, für etwa 800 Franken von Schleppern angeworben und in die Schweiz geführt worden zu sein. Mit einem Personenwagen wurden sie über Italien bis kurz vor der Schweizergrenze über die Strasse transportiert. Dann mussten sie das Fahrzeug verlassen und in Begleitung eines Schleppers illegal über die grüne Grenzen laufen. In der Schweiz angekommen wurden sie wieder ins gleiche Auto, welches sie bis zur Grenze transportiert hatte, für den Weitertransport verladen. Dabei wurden sie von den Beamten der Kantonspolizei Graubünden und der Grenzwache überrascht und angehalten. Die beiden als Schlepper tätigen Männer, ebenfalls aus dem Kosovo stammend, wurden festgenommen. Sie sitzen zur Zeit für weitere Abklärungen noch in Untersuchungshaft

Churwalden: Schüler bei Sprung auf die Strasse von Fahrzeug erfasst und verletzt
Am frühen Montagabend fuhr eine Automobilistin von Lenzerheide kommend durch Churwalden in Richtung Malix. Plötzlich sprang ein 9jähriger Schüler unverhofft auf die Fahrbahn. Dabei prallte er mit dem vorbeifahrenden Personenwagen zusammen. Mit verschiedenen Prellungen und Schürfungen musste er zur Kontrolle und Behandlung der Wunden einen Arzt aufsuchen.
Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel