Navigation

Seiteninhalt

St. Moritz: Oelunfall

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Am Freitagnachmittag um 14.30 Uhr füllte ein Tankwagenchauffeur den Heizoeltank beim alten Schulhaus in St. Moritz-Dorf. Durch eine Unvorsichtigkeit des Chauffeurs kam es zu einer Überfüllung des Tanks. Dies hatte zur Folge, dass eine kleinere Menge Oel durch die Druckausgleichsleitung auf ein Vordach und von dort über eine Regenwasserrinne in die Meteorwasserleitung floss. Über den Mühlebach gelangte das Heizoel schliesslich in den St. Moritzersee. Die mit etwa einem Dutzend Mann ausgerückte Oelwehr von St. Moritz errichtete unverzüglich eine Oelsperre.
Gemäss Beurteilung des ausgerückten Beamten des Amtes für Umweltschutz bestand weder für Menschen noch für die Umwelt eine Gefahr.

Trimmis: Fahrzeugbrand
Am Freitagnachmittag um 16.00 Uhr fuhr ein Lieferwagenfahrer auf der Autobahn A13 von Chur in Richtung Landquart. Als er sich im Bereich der Trimmiser-Kuppen befand, brach im Motorenraum plötzlich Feuer aus. Die Feuerwehr der Stadt Chur rückte mit etwa sechs Mann aus und konnte den Brand rasch löschen. Personen wurden nicht verletzt. Der Lieferwagen wurde stark beschädigt.
Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Neuer Artikel